Kfz-Steuer-Rechner

Wer einen PKW besitzt, sitzt nicht nur am Steuer – er zahlt auch welche. Denn als Fahrer oder beim Autokauf möchtest du wissen, was dich erwartet!

  • Immer aktuell
  • Kostenlos und schnell
  • Daumen hoch vom Kfz-Meister: Einfach bedienbar
  • Alles Wissenswerte rund um das Thema Kfz-Steuer

Du kannst für jedes Fahrzeugmodell schnell ermitteln, wie viel Kfz-Steuern du bezahlen musst . Einfach Daten in den praktische repareo-Rechner eintragen und die Kfz-Steuer gleich hier berechnen!

KFZ-Steuer Rechner 2020

Erstzulassung:
Wählen
ccm
g/km
kg
KFZ-Steuer berechnen
Zurück
KFZ-Steuer
Zurück

Grundlagen der Kfz-Besteuerung

Kfz-Steuer: CO2 und Hubraum


„Bei modernen Verbrennern basiert die Kfz-Steuer auf CO2 und Hubraum.“

Bei älteren Fahrzeugen mit Erstzulassung vor 30. Juni 2009 spielen Motorbauart (Benziner, Diesel oder Wankelmotor), Hubraum und die allgemeine Euro-Schadstoffklasse die Hauptrolle für die Steuerbemessung. Konkret werden pro 100 ccm Hubraum zwischen 6,75 Euro (Benziner Euro 3 oder besser) und 37,58 Euro (Diesel Euro 0) berechnet. Für Nutzfahrzeuge und Wohnmobile kommen Faktoren wie Gesamtgewicht und Emissionsklasse ins Spiel. Dagegen werden Motorräder grundsätzlich nach Hubraum (1,84 Euro pro ccm) und Anhänger nach Gewicht besteuert. Seit dem 1. Juli 2009 legt das Bundesfinanzministerium die CO2-Emission eines Pkw als entscheidendes Kriterium für die Besteuerung zugrunde:

  • Benziner: 2 Euro pro 100 ccm Grundbetrag plus 2 Euro pro g/km CO2. Dabei sind, je nach Erstzulassung, zwischen 95 bis 120 g/km CO2 steuerfrei.
  • Diesel: 9,5 Euro pro 100 ccm Grundbetrag plus 2 Euro pro g/km CO2.

Änderung auf WLTP-Messverfahren

Seit 1. September 2018 mit WLTP-Messverfahren

CO2-Messung unter realen Bedingungen

Seit 1. September 2018 mit WLTP-Messverfahren

Ab dem 1. September 2018 ermittelt der Gesetzgeber die CO2-Emissionen für neu zugelassene Fahrzeuge nach den realistischeren Bedingungen des sogenannten WLTP-Messverfahrens. Dabei werden die Fahrzeuge auch im Straßenverkehr getestet. Kommen dabei höhere CO2-Werte heraus, als angegeben, steigt die Kfz-Steuer entsprechend. Betroffen von dieser Regelung sind Fahrzeuge mit der Erstzulassung ab dem 1. September 2018.

„Unter realen Bedingungen fallen die CO2-Werte anders aus als auf dem Prüfstand.“

Befreiung von der Kfz-Steuer

E-Autos steuerfrei
„Elektroautos kommen vorerst steuerfrei weg!“

Wer ist von der Kfz-Steuer befreit?

  • Elektrofahrzeuge mit Erstzulassung bis 31.12.2020 sind erst mal für zehn Jahre ganz von der Steuer befreit.
  • Landwirtschaftliche und andere Fahrzeuge mit grünem Kennzeichen fahren ebenfalls steuerfrei.
  • Menschen mit Behinderung zahlen, je nach Beeinträchtigung, den halben Steuersatz oder sind von der Kfz-Steuer sogar ganz befreit.

Vergünstigungen

Welche Vergünstigungen gibt es bei der Kfz-Steuer?

Oltimer mit H-Kennzeichen Steuer
„Günstigere Kfz-Steuer mit H-Kennzeichen!“

Welche Vergünstigungen gibt es bei der Kfz-Steuer?

Wer mit einem Saisonkennzeichen unterwegs ist, bezahlt die Kfz-Steuer für den Zeitraum, in dem das Fahrzeug auch angemeldet ist. Eine echte Vergünstigung gibt es für mindestens 30 Jahre alte Oldtimer: Für Fahrzeuge mit H-Kennzeichen erhebt die zuständige Behörde einen Einheitssteuersatz von 191 Euro pro Jahr.