Kosten für deine Inspektion berechnen.

Inspektion: Kosten, Intervalle & Ablauf

Werterhalt durch regelmäßige Kontrollen – alle Infos zur kleinen und großen Inspektion

  • Icon
    Unsere Tabellen basieren auf den Original Herstellerdaten

Ein lückenloses Scheckheft ist eine Freude für jeden Gebrauchtwagenkäufer. Denn es verspricht einen guten technischen Zustand und sorgfältigen Umgang mit dem Fahrzeug. Zurecht: Durch regelmäßige Inspektion werden Mängel oft früh erkannt und das Auto gepflegt. Bei neueren Fahrzeugen hängt die Inspektion oft mit der Garantie zusammen. repareo informiert auf Basis der Herstellervorgaben über Serviceintevalle, Zahnriemenwechselintervalle, freigegebene Öle sowie Mengen. Es erwarten dich alle wichtigen Informationen und wertvolle Tipps rund um die Inspektion.

  • Wie viel kostet eine Inspektion?
  • Was wird bei der Inspektion gemacht?
  • Warum soll ich regelmäßig zur Inspektion?
  • Wann ist die Inspektion Pflicht?
  • Wann zur Inspektion? – original Herstellervorgaben zu den Inspektionsintervallen
  • original Herstellervorgaben zu den freigegebenen Ölen und Ölmengen

Herstellerbasierte Infos für deine Inspektion

Intervalle, freigegebene Öle, Art der Motorsteuerung etc.

Wähle dein Fahrzeug – Topmarken

Inspektion Kosten

Wie viel kostet eine Inspektion?


„Bei sehr günstigen Angeboten sind oft Betriebsstoffe wie Motoröl nicht enthalten.“

Wie viel kostet eine Inspektion?

Wie viel die Inspektion kostet, hängt maßgeblich vom Umfang ab. Es gibt kleine und große Inspektionen. Der Fahrzeughersteller gibt dabei vor, welche Prüfung und Wartung wann ansteht. Die Kosten für eine kleine Inspektion belaufen sich auf zirka 100 bis 320 €, eine große Inspektion kostet ungefähr zwischen 200 und 950 €. Am teuersten sind die Inspektionen, bei denen der Zahnriemen gewechselt werden muss. Dann steigen die Kosten schnell auf mehr als 1.000 €.

Tipp: Achte beim Preisvergleich, ob das Material inklusive ist oder zusätzlich berechnet wird – wie beispielsweise das Kühlmittel, das Motoröl oder das Getriebeöl.

Die Preise setzen sich zusammen aus dem Stundenlohn und dem Material. Bei den Kosten ist normalerweise das Material eingeplant, das auf jeden Fall benötigt wird. Zusätzliches wie Wischwasser auffüllen oder den Ölstand korrigieren, kommt beim Preis obendrauf. Stellt der Mechaniker einen Schaden fest, wird die Werkstatt dich informieren und wahrscheinlich einen Kostenvoranschlag anbieten. Es ist sinnvoll, die Reparatur gleich im Zuge der Inspektion durchführen zu lassen. Dann musst du nicht nochmal in die Werkstatt fahren. Eventuell lässt sich die Reparatur noch mit einer anderen Arbeit verbinden und du sparst unterm Strich etwas Stundenlohn.

Abhängig von der Region und der Werkstatt liegen die Stundensätze zwischen 40 und 200 €. Dabei sagt der Preis nicht unbedingt etwas über die Qualifikation der Werkstatt aus. Eine Kfz-Meisterwerkstatt in einer teuren Lage mit mehreren erfahrenen Kfz-Mechanikern muss deutlich mehr Einnahmen für die Betriebskosten kalkulieren, als eine kleine Werkstatt in einer ländlichen Region.

Intervalle

Wie oft muss mein Auto zur Inspektion?



„Ab zur Inspektion!“ – Bordcomputer eines Seats

Wie oft muss mein Auto zur Inspektion?

Die Intervalle für die Inspektionen findest du im Serviceheft oder direkt unterhalb von diesem Absatz mit der repareo Suchmaske basierend auf den original Herstellerdaten! Dort gibt es auch Hinweise zu den erforderlichen Wartungsarbeiten wie dem Ölwechsel oder dem Zahnriemenwechsel. Viele Hersteller geben Intervalle an mit einer Laufleistung und einem Zeitraum, beispielsweise “20.000 km/1 Jahre“. Dann gilt das Intervall, das früher eintritt. Fährst du in diesem Fall weniger als 20.000 km im Jahr, dann solltest du nach einem Jahr zur Inspektion. Fährst du 40.000 km, dann steht die Untersuchung schon nach einem halben Jahr an.

Hier bei repareo findest du für dein Auto die original Hersteller Serviceintervalle, die freigegebenen Öle und die Ölmengen direkt über die kostenlose Suchmaske!

Bei den meisten modernen Fahrzeugen gibt es im Cockpit eine Anzeige für die Inspektion. Dabei ist es von Modell zu Modell unterschiedliche, welche Daten der Bordcomputer bei seiner Berechnung verwendet. Bei manchen Fahrzeugen wird nur die Kilometerzahl ausgewertet und die Dauer seit der letzten Inspektion. Bei Fahrzeugen mit Longlife-Service entscheidet der Bordcomputer anhand einer Vielzahl von Sensordaten, wann die nächste Inspektion ansteht. Bei einigen Fahrzeugen kann der Besitzer auswählen, auf welche der beiden Arten der Computer die Intervalle bestimmt.

Herstellerbasierte Infos für deine Inspektion

Intervalle, freigegebene Öle, Art der Motorsteuerung etc.

Ablauf kleine Inspektion

Wartungsliste einer kleinen Inspektion
„Unsere repareo Partnerwerkstatt geht alle Punkte gewissenhaft durch.“

Das macht die Werkstatt bei der kleinen Inspektion:

Die kleine Inspektion wird bei vielen Fahrzeugen alle 20.000 bis 30.000 km oder einmal im Jahr durchgeführt, je nachdem, was früher eintritt. Den genauen Ablauf gibt der Fahrzeughersteller vor. Bei einem 2er BMW Gran Tourer stehen diese Arbeiten auf dem Plan:

  • Probefahrt
  • Licht und elektrische Anlage prüfen
  • Signalanlage prüfen
  • Fahrzeug, Bauteile auf sichtbare Schäden untersuchen
  • Luftdruck Räder und Reserverad kontrollieren
  • Motoröl und Ölfilter wechseln
  • Flüssigkeiten Stand Prüfen, eventuell ausgleichen
  • Frostschutzgehalt Kühlmittel messen, eventuell korrigieren
  • Innenluftfilter (jede 2. Wartung oder bei starker Verschmutzung) Allergiker sollten den Filter bei jeder Wartung erneuern lassen

Ablauf große Inspektion

Abarbeiten einer Checkliste im Rahmen einer großen Inspektion
„Bei der großen Inspektion prüft der KFZ-Mechaniker dein Auto bis ins Detail.“







„erWin“ von der VW AG speichert die digitalen Inspektionsinfos ab.

Ablauf große Inspektion

So läuft die große Inspektion ab:

Die große Inspektion findet bei vielen Fahrzeugen alle zwei Jahre oder alternativ alle 40.000 bis 60.000 km statt. Im Prinzip wechseln sich die große und die kleine Inspektion also jährlich ab. Die große Inspektion ist teurer als die kleine, denn es wird erheblich mehr gemacht:

  • Elektronische Fehlerdiagnose
  • Serviceanziege zurückstellen
  • Probefahrt

Antriebsstrang und Abgassystem:

  • Ölwechsel, Ölfilter erneuern
  • Kontrolle Ölverlust Motor
  • Luftfilter wechseln
  • Instrumente prüfen
  • Sichtprüfung Abgasanlage und Aufhängung
  • Kontrolle Kühler (Dichtigkeit, Frostschutzgehalt)
  • Zündkerzen/Glühkerzen checken, eventuell erneuern
  • Sichtprüfung Kraftstoffleitungen, Tank: Rost, undichte Stellen
  • Diesel: Bei Bedarf Kraftstofffilter entwässern oder erneuern
  • Ölstand Schaltgetriebe, Hinterachsgetriebe eventuell korrigieren
  • Sichtprüfung Kupplung: Bremsflüssigkeit nach Wartungsplan eventuell erneuern, Schläuche, Leitungen,
  • Keilriemen und Keilriemenspanner: Sichtprüfung, Spannung
  • Automatikgetriebe: Ölstand prüfen, ergänzen
  • Sichtprüfung Achswellen, Gelenkschutzhüllen

Lenkung, Vorderachse:

  • Radlager vorne, hinten: Sichtprüfung, Spiel
  • Hydrauliköl bei Bedarf nachfüllen
  • Hydraulikpumpe, Servolenkung und Lenkgetriebe prüfen, eventuell ergänzen
  • Sichtprüfung Faltenbälge Stoßdämpfer auf Beschädigungen

Innenraum, Karosserie

  • Sicherheitsgurte Funktion prüfen, Airbags
  • Unterbodenschutz
  • Scharniere schmieren
  • Scheinwerfer, Rückleuchten: Funktionskontrolle, Einstellung vorne
  • Innenraumfilter wechseln

Räder, Bremsen

  • Räder: Profiltiefe, Schäden
  • Bremsbeläge Sichtprüfung, Funktion: vorne, hinten, Handbremse
  • Bremsscheiben vorne, hinten: Dicke, Sichtprüfung
  • Reinigung

Warum zur Inspektion?

Warum sind Inspektionen beim Auto sinnvoll?
Warum sind Inspektionen sinnvoll?“

Aus diesen Gründen solltest du die Inspektionstermine einhalten:

Ein Auto braucht Wartung: Viele Bauteile müssen regelmäßig überprüft werden, Flüssigkeiten müssen aufgefüllt oder erneuert werden. Durch die Inspektion wird sichergestellt, dass du nichts versäumst. Damit die Technik langfristig zuverlässig funktioniert und keine Folgeschäden eintreten. Bei der Berechnung der Intervalle gehen die Hersteller von einer durchschnittlichen Nutzung des Fahrzeuges aus. Doch auch wenn das Fahrzeug nur steht, können Kfz-Teile verschleißen: Der Bremssattel kann beispielsweise festrosten oder der Zahnriemen wird porös.

Inspektionspflicht

Gibt es eine Pflicht für die Inspektion?

Elektronisches Abspeichern Inspektion
Inspektionen werden heute auch digital gespeichert!“

Gibt es eine Pflicht für die Inspektion?

Anders als die Haupt- und Abgasuntersuchung sind Inspektionen nicht pauschal verpflichtend. In den ersten Jahren solltest du sie unbedingt lückenlos durchführen lassen, da die Garantie davon abhängt. Auch bei einer Kfz-Finanzierung oder Leasing kann die Durchführung jeder Inspektion vertraglich vereinbart sein, dann bist du dazu verpflichtet. Bei manchen Verträgen bist du sogar an bestimmte Werkstätten gebunden.

Deshalb: Lies dir die entsprechenden Klauseln genau durch und halte dich genau daran. So vermeidest du unnötige Abzüge und Ärger bei der Rückgabe.

Bei einem älteren Fahrzeug helfen die regelmäßigen Wartungen den Wert zu erhalten und die Haltbarkeit der technischen Baugruppen zu verbessern.

Wer macht Inspektion?

Wo kann ich meine Inspektion machen lassen?


„Kleine und große Inspektion: Es muss nicht die Vertragswerkstatt sein!“

Welche Werkstätten bieten die Inspektion an?

Viele Autofahrer sitzen dem Trugschluss auf, dass die Inspektion ausschließlich in der Vertragswerkstatt erfolgen muss. Das stimmt nicht: Du kannst genauso dein Auto in einer freien Kfz-Werkstatt oder bei einer Werkstattkette, wie ATU, warten lassen. Das gilt auch dann, wenn auf dem Fahrzeug noch Garantie ist. Wichtig ist, dass die Inspektion dort fachgerecht nach Herstellervorgaben durchgeführt wird. Wichtig ist, dass der Werkstattmeister die durchgeführten Wartungsarbeiten im Serviceheft einträgt und unterschreibt.

Der Vorteil in freien Werkstätten ist zumeist der geringere Preis für die Inspektion. Die Kosten für die Arbeitslöhne sind in der Regel geringer als in den Vertragswerkstätten. Zudem müssen freie Werkstätten nicht unbedingt Original-Ersatzteile des Fahrzeugherstellers verwenden. Es können auch Identteile in Erstausrüsterqualität eingebaut werden, sofern sie die erforderlichen Zulassungen aufweisen. Auf der anderen Seite sind Vertragswerkstätten normalerweise ideal für dein Fahrzeug ausgestattet. Fällt während der Reparatur ein Schaden auf, dann hast du bei der Vertragswerkstatt bessere Chancen, dass das Ersatzteil auf Lager liegt und direkt eingebaut werden kann.

Häufige Services innerhalb einer Inspektion

Lässt sich gut mit der Inspektion verbinden