Ölwechsel Seat

Herstellerbasierte Infos für deinen Ölwechsel

Intervalle, freigegebene Öle, Art der Motorsteuerung etc.

Bei den Fahrzeugen der Marke Seat sind unterschiedliche Vorgaben einzuhalten. Bei einem älteren Seat Ibiza sollte das Motoröl alle 10.000 Kilometer erneuert werden. Es gibt auch einige andere Modelle, zu denen auch der Toledo gehört, bei denen nur alle 15.000 Kilometer ein Ölwechsel vorgeschrieben ist. Der Hersteller empfiehlt aber, dass mindestens einmal im Jahr ein Ölwechsel durchgeführt werden sollte. In dem Fall spielt es gar keine Rolle, wie viele Kilometer zurückgelegt wurden. Daher kann ein Ölwechsel mitunter auch schon nach etwa 3.000 Kilometer erforderlich sein.

Bei allen neueren Seat Fahrzeugen gibt es eine Anzeige im Cockpit. Diese informiert den Fahrer darüber, dass ein Ölwechsel ansteht. Zusätzlich befinden sich aber auch Angaben im jeweiligen Serviceheft. Insbesondere während der Garantiezeit ist es sehr wichtig, dass die vorgeschriebenen Ölwechsel durchgeführt werden. Aber auch nach der Garantiezeit sind Ölwechsel insofern wichtig, weil sie zur Verlängerung der Haltbarkeit des Motors führen. Auch dann, wenn der Seat irgendwann wieder verkauft werden soll, ist es vorteilhaft, wenn ein lückenlos geführtes Serviceheft vorliegt.