Jetzt online Kostenvoranschlag für deinen
erhalten:
+ 20€ Tankgutschein bei der Buchung

Inspektion Mercedes B: Kosten & Intervalle

Informationen zu Service B und Umfang der Wartungen B1, B2, B3 oder B5

  • Icon
    Unsere Tabellen basieren auf den Original Herstellerdaten

Bei repareo findest du alle Informationen zur Inspektion B bei deinem Mercedes und zum Umfang der Wartungsarbeiten in den unterschiedlichen Baureihen. Dazu erklären wir anhand von Modellbeispielen von der A- und B-Klasse bis zu den Mercedes-SUV, was beim Service B gemacht wird. Denn das unterscheidet sich je nachdem, ob in der Wartungsintervallanzeige Codes wie B1, B3 oder B5 aufleuchten. Mit diesen Angaben definiert Mercedes bei der Inspektion Zusatzarbeiten, die abhängig von Laufzeit oder Kilometerstand nötig sind. Und die mit darüber entscheiden, was die Inspektion B bei deinem Mercedes kostet.

Was kostet die Mercedes Inspektion beim Service B?

Beispiel: MERCEDES-BENZ C-KLASSE (W205) C 250 (205.045)
Großer Service B

ArbeitenKosten
Inspektion:
12,96 AW
93,5 €
Bremsflüssigkeit erneuern:
1 AW
15,99 €
Innenraumfilter erneuern
1,2 AW
8,50 €
Zusätzliche Arbeiten Service 3,4 und 10:
12 AW
85,00 €
Ölfilter13,85 €
Ölablass-Schraube und Dichtring0,29 €
6,5 l Öl104,00 €
Bremsflüssigkeit15,99 €
Innenraumfilter54,20 €
Flakon Beduftungssystem erneuern6,80 €
Fernbedienung Batterien erneuern6,80 €
Gesamt387,23 €
Gesamt zzgl. MwSt.460,81 €

Hinweis zur Kalkulation: Der hier kalkulierte Werkstattgesamtpreis (incl. MwSt.) basiert auf einem Stundenverrechnungssatz von 101,15€ incl. MwSt. Stundenverrechnungssätze können regional abweichen. Die Ersatzteile beruhen auf einer Werkstattmischkalkulation.
*AW = Arbeitswerte laut Hersteller

Inspektion Service B bei Mercedes Modellen
Volle Leistung auch in der Werkstatt: Dort werden die Arbeiten der Inspektion B nach Mercedes-Vorgaben durchgeführt.

Ob A- und B-Klasse als Einstiegsmodelle oder die S-Klasse und die großen SUV der Baureihe GLS, für Fahrzeuge von Mercedes-Benz macht Daimler in neueren Baujahren eine Unterscheidung zwischen Service A und Service B, der früheren großen Inspektion. Was neben den Standardarbeiten noch gemacht wird, darüber informiert die Wartungsintervallanzeige, in der die Arbeitsanweisungen als Codes wie B1, B3 oder B7 und B10 gespeichert sind. So kann sich die Werkstatt genau an den Mercedes-Inspektionsvorschriften orientieren und die notwendigen Arbeitsschritte erledigen. Da der Umfang je nach Laufleistung und Betriebszeit sowie abhängig von Baujahr und Ausstattung eines Mercedes variiert, können die Kosten für eine Inspektion B entsprechend unterschiedlich ausfallen. So sind im oben genannten Beispiel der C-Klasse etwa zusätzliche Material- und Arbeitskosten eingepreist, da Luftfilter und Bremsflüssigkeit erneuert werden. Dabei gibt es allerdings auch Unterschiede zwischen den Werkstätten, die ihre Preise für Ersatzteile oder Arbeitslöhne je nach Betrieb und Region anders kalkulieren, sodass sich ein genauer Kostenvergleich für die Inspektion bei deinem Mercedes-Modell lohnt.

  • Mercedes legt über Codes wie B2 oder B5 fest, welche Arbeiten beim Service B gemacht werden.
  • Die Kosten für die Inspektion B sind je nach Umfang der Arbeiten unterschiedlich.
  • Werkstätten berechnen unterschiedliche Preise für Ersatzteile, Materialien und Arbeitsstunden.

B, B2, B3, B5: Das verbirgt sich hinter den Mercedes-Codes

Inspektion Service A bei einem Mercedes-Benz
Serviceanweisungen für alle Baureihen: Mercedes legt den Umfang der Inspektion B nach internen Codes fest.

Für den Service B schreibt Mercedes bestimmte Standardarbeiten wie den Ölwechsel oder die Kontrolle von Bremsanlage und Karosserie vor. Die gehören also immer zum Umfang einer Inspektion B dazu. Darüber hinaus tauchen in der Wartungsintervallanzeige jedoch auch Zifferncodes auf, mit denen der Hersteller die anstehenden Zusatzarbeiten bezeichnet. Die Werkstätten können anhand der Codes wie B2, B3 oder B5 genau sehen, ob etwa bei einem Modell mit Benzinmotor ein Austausch der Zündkerzen vorgeschrieben ist oder ob es Zeit ist, die Bremsflüssigkeit zu erneuern.

  • Anhand der Codes B2, B5 usw. kann die Werkstatt den Umfang des Service B bestimmen.
  • Die Ziffern hinter dem B sind die Anweisungen von Mercedes für die unterschiedlichen Zusatzarbeiten.

Wann schreibt Mercedes die Inspektion B vor?

Inspektion des Service B bei Mercedes
Klare Ansage: Wann der Service B bevorsteht, zeigt die Wartungsintervallanzeige deines Mercedes an.

In welchen Intervallen die Inspektion B bei einem Mercedes vorgeschrieben ist, zeigt in aktuelleren Baujahren die Wartungsintervallanzeige im Cockpit an. Für die in regelmäßigen Abständen anstehenden Zusatzarbeiten legt Daimler in allen Baureihen Kilometer- und Zeitlimits fest, die im Bordrechner gespeichert sind und entsprechend dort angezeigt werden. So steht etwa der Service mit dem Code B4 (Wechsel von Brems- und Kupplungsflüssigkeit) bei der Mercedes B-Klasse vom Typ W246 unabhängig von der Kilometerleistung alle 24 Monate auf dem Programm, während der Service B11 (Erneuerung des Kraftstofffilters) alle 75.000 km oder alle 48 Monate mit festen Zeit- und Kilometervorgaben verbunden ist. Wann die Inspektion B für unterschiedliche Mercedes-Modelle vorgeschrieben ist und welchen Umfang der Service haben kann, veranschaulichen die folgenden Modellbeispiele.

  • Die Wartungsintervallanzeige informiert, wann bei deinem Mercedes der Service B ansteht.
  • Zusatzarbeiten im Rahmen der Inspektionen werden je nach Laufzeit und Kilometerstand fällig.
Mercedes-Benz A-Class (W176), Mercedes-Benz B-Class (W246), Mercedes-Benz CLA (C117)
Mercedes-Benz A-Class (W176), Mercedes-Benz B-Class (W246), Mercedes-Benz CLA (C117)
Inspektion Mercedes Service B
Mercedes-Benz A-Class (W176), Mercedes-Benz B-Class (W246), Mercedes-Benz CLA (C117)

In den Mercedes-Einstiegsklassen liefert der B160 CDI (Motorcode 607.951) aus dem Baujahr 2016 das Beispiel, was bei der Inspektion B im Laufe der Zeit an Servicearbeiten in der Werkstatt erledigt werden muss.

  • Intervall: Service B nach Anzeige.
  • Service B2 und B3 Arbeitsumfang: Standardarbeiten mit Ölwechsel, Kontrollen von Beleuchtung, Karosserie, Lack, Scheiben, Scheibenwischerzustand, Leitungen am Unterboden, Hydrauliksystemen, Lenkung, Getriebe, Federn, Dämpfern und Bremsanlage. Füllstände prüfen und korrigieren, Dichtigkeitskontrolle, Keilriemen einstellen sowie Innenraumfilter erneuern und Batterien der Fernbedienung austauschen.
  • Arbeitszeit: ca. 1,3 Stunden.
  • Service B4: Alle 24 Monate Brems- und Kupplungsflüssigkeit erneuern.
  • Arbeitszeit: je nach Getriebeart zusätzlich ca. 0,5 bis 0,7 Stunden.
  • Service B8: alle 75.000 km oder alle 48 Monate Luftfilter erneuern.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,1 Stunden.
  • Service B24: Alle 200.000 km oder alle 10 Jahre Zahnriemenwechsel und Wasserpumpe austauschen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 1,9 Stunden.
Mercedes-Benz C-Class (W205), Mercedes-Benz C-Class T-Model  (S205), Mercedes-Benz C-Class Coupe (C205), Mercedes-Benz GLC (X253, C253)
Mercedes-Benz C-Class (W205), Mercedes-Benz C-Class T-Model (S205), Mercedes-Benz C-Class Coupe (C205), Mercedes-Benz GLC (X253, C253)
Inspektion Mercedes Service B
Mercedes-Benz C-Class (W205), Mercedes-Benz C-Class T-Model (S205), Mercedes-Benz C-Class Coupe (C205), Mercedes-Benz GLC (X253, C253)

In der Mercedes C-Klasse sehen wir uns den Mercedes-Benz C180 mit dem Motorcode 274.910 an, um den Umfang der Arbeiten im Rahmen des Service B in der Mittelklasse von Mercedes darzustellen.

  • Intervall: Service B nach Anzeige.
  • Service B2 und B3 Arbeitsumfang: Standardarbeiten mit Ölwechsel, Kontrollen von Bremsen, Reifen, Beleuchtung, Karosserie, Lack, Unterboden, Scheiben, Scheibenwischern und Füllständen. Geruchsfilter erneuern und Batterien der Fernbedienung austauschen.
  • Arbeitszeit: ca. 1 Stunde.
  • Service B10: Alle 50.000 km oder alle 36 Monate Führungsschienen des Schiebedachs reinigen und schmieren.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,2 Stunden.
  • Service B12: Alle 75.000 km oder alle 36 Monate Zündkerzen erneuern.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,4 Stunden.
Mercedes-Benz E-Class (W213) Mercedes-Benz E-Class T-Model  (S213), Mercedes-Benz E-Class Coupe (C238), Mercedes-Benz E-Class Cabrio (A238), Mercedes-Benz GLE (V167, C167)
Mercedes-Benz E-Class (W213) Mercedes-Benz E-Class T-Model (S213), Mercedes-Benz E-Class Coupe (C238), Mercedes-Benz E-Class Cabrio (A238), Mercedes-Benz GLE (V167, C167)
Inspektion Mercedes Service B
Mercedes-Benz E-Class (W213) Mercedes-Benz E-Class T-Model (S213), Mercedes-Benz E-Class Coupe (C238), Mercedes-Benz E-Class Cabrio (A238), Mercedes-Benz GLE (V167, C167)

Im Jahr 2016 erneuert Mercedes seine E-Klasse und zwei Jahre darauf die SUV der Reihe GLE. Wir wählen als Beispiel die Limousine Mercedes-Benz E200 (Motorcode 274.920), um das Profil des Service B in der oberen Mittelklasse kennenzulernen.

  • Intervall: Service B nach Anzeige.
  • Service B2 und B3 Arbeitsumfang: Standardarbeiten mit Ölwechsel, Kontrollen von Bremsen, Reifen, Beleuchtung, Karosserie, Lack, Unterboden, Scheiben, Scheibenwischern und Füllständen. Geruchsfilter erneuern und Batterien der Fernbedienung austauschen.
  • Arbeitszeit: ca. 0,9 Stunden.
  • Service B8: Alle 75.000 km oder alle 36 Monate Luftfilter und Zündkerzen erneuern.
  • Arbeitszeit: ca. 0,6 Stunden.
  • Service B20: Alle 125.000 km unabhängig vom Zeitintervall Öl und Ölfilter von Automatikgetriebe und Verteilergetriebe erneuern.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 1,5 Stunden.
  • Service B26: Bei Modellen mit Kältemittel R744 alle 125.000 km oder alle 5 Jahre Klimaanlagenwartung mit Neubefüllung.

Pünktliche Durchführung der Arbeiten des Service B

Inspektion Mercedes Service B
Neu oder gebraucht: Der Service B sorgt für gepflegte Technik und Zuverlässigkeit im Alltagsbetrieb.

Mercedes stimmt die im Rahmen des Service B vorgeschriebenen Arbeiten auf den Verschleiß von Bauteilen sowie auf die Alterung von Betriebsflüssigkeiten ab. Deswegen ist es wichtig, die Arbeiten stets wie im Serviceplan vorgesehen durchführen zu lassen. Das gilt nicht nur, solange die Neuwagengarantie die Inspektionen zur Bedingung macht, sondern sollte auch für ältere Modelljahrgänge weiter zur Routine gehören. Denn eine fachgerecht gewartete Technik kann länger durchhalten und schützt vor Pannen im Alltagsbetrieb. Und auch für den Werterhalt ist die pünktliche Durchführung der Inspektion B wichtig, da dein Mercedes als scheckheftgepflegtes Auto später beim Weiterverkauf einen höheren Preis erzielen kann.

  • Mercedes stimmt die Arbeiten der Inspektion B auf Verschleiß und Alterung ab.
  • So bist du sicher unterwegs und kannst ein top gepflegtes Auto als Gebrauchtwagen anbieten.

Diese Werkstätten führen die Mercedes B Inspektion durch

Inspektion Mercedes Service B
Vertragswerkstatt oder freie Autowerkstatt: Für die Arbeiten des Service B gelten dieselben Standards.

Die frühere Werkstattbindung an einen Mercedes-Vertragsbetrieb gibt es heute nicht mehr. Du kannst die Inspektion B also auch in einer freien Autowerkstatt oder in einer Filiale der überregionalen Werkstattketten in Auftrag geben. Das gilt auch dann, wenn noch eine Neuwagengarantie besteht. Der Hintergrund: Alle Werkstätten mit Kfz-Meister können die Inspektionen fachgerecht erledigen, da sie Zugriff auf die Serviceanweisungen haben, die Mercedes in seinen Wartungsplänen formuliert hat. So kann ein gemeinsamer Standard gewährleistet werden, der dir die freie Auswahl einer Werkstatt sowie einen Vergleich der Kosten ermöglicht, um einen günstigen Anbieter oder einen Betrieb direkt in der Nähe mit der Inspektion des Service B beauftragen zu können.

  • Der Kfz-Meister sorgt dafür, dass der Service B nach Vorschrift gemacht wird.
  • Du kannst für die Inspektionen jede Fachwerkstatt wählen.
  • Die Neuwagengarantie bleibt auch bei Durchführung der Inspektion B in freien Werkstätten erhalten.