Zahnriemenwechsel VW Golf 5: Kosten, Intervalle und Werkstatt-Terminbuchung

Autor: Michael, Kfz-Technikermeister

Die Preise für den Zahnriemenwechsel beim VW Golf 5 beginnen etwa bei 530 und reichen bis über 810 €.  Die Intervalle für den VW Golf 5 liegen je nach Modell und Baujahr zwischen 120.000 km und 180.000 km. Das exakte Wechselintervall zu deine Zahnriemen und den genauen Werkstattkosten deines Golf 5 findest du hier.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Alle Fragen

Für den Zahnriemenwechsel beim VW Golf 5 fallen Kosten zwischen etwa 530 und 810 Euro an

Kosten und Intervalle

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim Golf 5?

Die Kosten für den Golf 5 Zahnriemenwechsel können sich abhängig von VW-Motortyp und Baujahr im Bereich von rund 530 bis über 810 Euro bewegen. Ein Grund für die Preisunterschiede: Der Umfang für die Arbeiten beim Zahnriemenwechsel fällt je nach Motorenkonstruktion und Lage des Steuerungsriemens anders aus. Zudem berechnen die Betriebe unterschiedliche Tarife für ihre Arbeitszeit. Daher unser Spartipp: Nutze den Online-Kostenrechner unserer Partner, um dir regionale Werkstattangebote anzeigen zu lassen. So kannst du die Preise gut vergleichen und einen nahegelegenen Fachbetrieb auswählen, der den Golf V Zahnriemenwechsel günstig durchführt. Einen Überblick über die Kosten für den Service bei ausgewählten Modellen der VW-Baureihe vermittelt unser Kostenkalkulator.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Wann schreibt VW den Zahnriemenwechsel beim Golf 5 vor?

Spätere Golf GTI-Varianten, die R-Sportversion und einige Modelle mit TSI Motor stattet VW mit einer weitgehend wartungsfreien Steuerkette aus, während in der Generation der Golf 5 sonst überwiegend Zahnriemen zum Einsatz kommen, die in fest definierten Intervallen erneuert werden müssen. Wann VW den Zahnriemenwechsel beim Golf V vorschreibt, kann dabei je nach Motorisierung und Bauzeitraum unterschiedlich sein. So verlängert sich etwa das Intervall für den Austausch des Zahnriemens beim Golf V mit dem 2.0 TDI Motor ab Baujahr 2007 von zuvor alle 120.000 km auf 150.000 km. Welche Unterschiede es bei den VW Zahnriemenwechsel Intervallen für den Golf 5 geben kann, kannst du im folgenden Wechselintervall-Rechner herausfinden.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Warum sollten die Zahnriemenwechselintervalle eingehalten werden?

Die von VW für den Golf V vorgeschriebenen Zahnriemenwechsel Intervalle sind an die maximale Lebensdauer des Steuerungsriemens angepasst und berücksichtigen den Verschleißprozess des Bauteils im normalen Alltagsbetrieb. Denn da wird der Riemen durch mechanische Beanspruchungen im Laufe der Zeit abgenutzt, sodass etwa das gezahnte Profil nicht mehr sauber in der Führungsrolle läuft oder Elastizität und Spannkraft nachlassen. Dann kann der Zahnriemen abspringen oder reißen und so Schäden am Motor verursachen. Unser Tipp: Plane den Zahnriemenwechsel bei deinem Golf 5 mit ausreichend zeitlichem Vorlauf, damit das Bauteil termingerecht erneuert werden kann. Der Zahnriemenwechsel sollte zudem von der durchführenden Werkstatt etwa im Serviceheft dokumentiert werden, damit bestehende Garantien erhalten bleiben.

  • Durch den Verschleiß verändern sich die Ventilsteuerzeiten
  • Aufgrund des Alters kann ein Zahnriemen reißen und dadurch einen hohen Motorschaden anrichten
  • Der Zahnriemenwechsel ist günstiger als ein neuer Motor

Deswegen bieten wir kostenlose Vorabchecks.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Sollte ich Zahnriemenkontrollen beim Golf 5 zwischen den geplanten Wechselintervallen durchführen?

Stop-and-Go im Stadtverkehr, häufiges Starten des Motors im Kurzstreckeneinsatz oder viele Fahrten mit Vollgas auf der Autobahn können den Zahnriemen frühzeitig abnutzen und altern lassen. Für einige Modellvarianten der Generation Golf 5 wie das Modell mit dem 1,4 Liter Benziner (Motorcode BCA) schreibt VW deswegen offiziell auch Prüfintervalle nach 90.000 km und dann alle 30.000 km vor. Doch auch bei Modellvarianten mit festen Wechselintervallen empfehlen sich regelmäßige Zwischenkontrollen. Der Hintergrund: Die Werkstatt kann anhand einer Sichtprüfung den Zustand des Steuerungsriemens einschätzen und Schäden wie mangelnde Spannung oder ein abgenutztes Zahnprofil erkennen. Im Rahmen der Kontrolle zwischen den Wechselintervallen kann der Zahnriemen dann nachgespannt oder rechtzeitig ersetzt werden, bevor seine Funktionsfähigkeit beeinträchtigt ist.

  • Häufige Fahrten im Stadtverkehr erhöhen den Verschleiß
  • Längere Fahrten unter hohen Belastungen beeinflussen die Haltbarkeit
  • Beim Golf 5 sollte der Zustand des Zahnriemens regelmäßig kontrolliert werden

Zahnriemenkontrollen

VW Gof 5 GTI

Dass der Einsatz von Sporttechnik auch Einfluss auf die Golf 5 Zahnriemenwechselkosten hat, lässt sich am Beispiel des von 2003 bis 2008 gebauten 2.0 GTI 30 (Motorcode BYD) zeigen. Auffällig ist: Bei diesem Golf-Sportler muss im Vergleich zum 1.9 TDI ein deutlich höherer Zeitaufwand einkalkuliert werden.

  • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben
  • Zahnriemen Wechselintervalle: alle 180.000 km
  • Arbeitsumfang: Fahrzeug vorne anheben und Motor abstützen, Teile des Kühlmittels ablassen, Schläuche am Aktivkohlefilter lösen, Sicherung der Kraftstoffpumpe entfernen, Kraftstoffzuleitung lösen, Aus- und Einbau u.a. untere und obere Motorabdeckung, rechtes Motorlager, rechtes Vorderrad, rechter vorderer Innenkotflügel, Luftfilter, Luftfiltergehäuse, Kühlmittel-Ausgleichsbehälter, Zusatzaggregate-Antriebsriemen und Spanner, Kurbelwellen-Riemenscheibe und untere Zahnriemenabdeckung.
  • Arbeitszeit: ca. 3,7 Stunden.

VW Golf 5 1.9 TDI

Welche Auswirkung die Anpassung der Motorenkonstruktion auf den Zahnriemenwechsel haben kann, zeigt sich beim Golf 5 mit dem 1.9 TDI Motor (Code BRU). Denn hier gibt es durch Umstellung der Technik im Laufe der Bauzeit von 2003 bis 2008 wichtige Veränderungen bei Arbeits- und Zeitaufwand sowie bei den Wechselintervallen.

  • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
  • Zahnriemen Wechselintervalle: bis Modelljahr 2006 alle 120.000 km, ab Modelljahr 2007 alle 150.000 km. Wechsel des Zahnriemenspanners alle 240.000 km/300.000 km.
  • Arbeitsumfang je nach Modelljahr: Aus- und Einbau u.a. Radhausschutz rechts, untere und obere Motorabdeckung, Ladekühlerschlauch, Kühlmittel-Ausgleichsbehälter, Kraftstofffilter, Spanner des Zusatzaggregate-Antriebsriemens, Schrauben der Riemenscheibe, Kurbelwellenscheibe sowie obere, mittlere und untere Zahnriemenabdeckung.
  • Arbeitszeit: ca. 2,5 Stunden bis Modelljahr 2005, danach ca. 1,9 Stunden.

Golf 5 1.6

Was beim Zahnriemenwechsel für einen 2004 gebauten Golf 5 mit dem 1,6 Liter Benzinmotor (Code BGU) beachtet werden muss, zeigt das Protokoll der Servicearbeiten und Intervallvorgaben.

  • Zahnriemen Prüfintervall: nach 90.000 km und danach alle 30.000 km
  • Zahnriemen Wechselintervall: nicht vorgeschrieben.
  • Arbeitsumfang: Fahrzeug vorne anheben und Motor abstützen, Kühlmittel ablassen, Schlauch des Kühlmittel-Ausgleichsbehälters lösen, Aus- und Einbau u.a. untere und obere Motorabdeckung, rechtes Motorlager, Antriebsriemen des Zusatzaggregats, Kühlmittelbehälter, Kurbelwellen-Riemenscheibe sowie untere und mittlere Zahnriemenabdeckung.
  • Arbeitszeit: ca. 2,2 Stunden.
  • Daten basieren auf Original-Herstellerdaten.

Noch Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare

Über repareo

Wir machen dich mit kostenlosen Expertentipps fit für deinen Werkstattbesuch – mit herstellerbasierten Daten und unabhängigen, neutralen Informationen. Unser Content stammt von Kfz-Mechanikern und Meistern aus der Branche. Wir arbeiten mit ausgewählten, vertrauenswürdigen und qualitativ guten Werkstätten zusammen und bieten dir Sonderkonditionen, Angebote und 5 % Cashback bei einer Terminbuchung über repareo.