KFZ-Steuer Fiat Bravo

Mit einer Unterbrechung von sechs Jahren wurde der Bravo (Typ 182) erstmals von 1995 bis 2001 und danach von 2007 bis 2014 (Typ 198) angeboten. Das Jahr 2014 steht gleichzeitig auch für die endgültige Einstellung der Modellreihe. Zwei Jahre zuvor führte der Hersteller die neu geordneten Ausstattungslinien Easy, Lounge und Sport ein, die Linie Pop war für den deutschen Markt nicht vorgesehen. Angeboten wurde zudem noch das Sondermodell MyLife, später ersetzt durch Variante Street. In unseren Steuertabellen abgebildet sind beide Bravo-Modellreihen.

+++KFZ-Steuer zu teuer? Dann check mal hier: Leasingschnäppchen auf mobile.de+++ Top Leasingangebote ohne Anzahlung mit attraktiven KFZ-Steuersätzen
Mobile Leasing Angebote

Kfz-Steuer
MODELL/BAUJAHR
MOTORISIERUNG
PREIS
FIAT
BRAVO II (198_)
11/2006 – 12/2014
FIAT BRAVO II (198_) 11/2006 – 12/2014
  • 1.4 66 kW, 1368 ccm , 158 g/km
    154,00* €
  • 1.4 66 kW, 1368 ccm , 156 g/km
    150,00* €
  • 1.4 66 kW, 1368 ccm , 149 g/km
    136,00* €
  • 1.4 66 kW, 1368 ccm , 146 g/km
    130,00* €
  • 2.0 D Multijet (198AXPIB) 120 kW, 1956 ccm , 139 g/km
    278,00* €
  • 2.0 D Multijet (198AXPIB) 120 kW, 1956 ccm , 135 g/km
    270,00* €
  • 2.0 D Multijet 121 kW, 1956 ccm , 159 g/km
    318,00* €
  • 2.0 D Multijet 121 kW, 1956 ccm , 139 g/km
    278,00* €
  • 2.0 D Multijet 121 kW, 1956 ccm , 135 g/km
    270,00* €
  • 1.9 D Multijet (198AXD1A) 85 kW, 1910 ccm , 139 g/km
    278,00* €
  • 1.9 D Multijet 66 kW, 1910 ccm , 139 g/km
    278,00* €
  • 1.9 D Multijet (198AXC1B) 110 kW, 1910 ccm , 165 g/km
    330,00* €
  • 1.9 D Multijet (198AXC1B) 110 kW, 1910 ccm , 149 g/km
    298,00* €
FIAT
BRAVO I (182_)
10/1995 – 10/2001
FIAT BRAVO I (182_) 10/1995 – 10/2001
  • 2.0 HGT 20V (182.AD) 108 kW, 1998 ccm , 228 g/km
    306,00* €
  • 1.9 TD 75 S (182.AF) 55 kW, 1910 ccm , 168 g/km
    336,00* €
  • 1.9 TD 100 S (182.AF) 74 kW, 1910 ccm , 172 g/km
    344,00* €
  • 1.9 TD 100 S (182.AF) 74 kW, 1910 ccm , 171 g/km
    342,00* €
  • 1.9 TD 100 S (182.AF) 74 kW, 1910 ccm , 146 g/km
    292,00* €
  • 1.9 JTD 105 77 kW, 1910 ccm , 143 g/km
    286,00* €
  • 1.9 JTD 74 kW, 1910 ccm , 172 g/km
    344,00* €
  • 1.9 JTD 74 kW, 1910 ccm , 171 g/km
    342,00* €
  • 1.9 JTD 74 kW, 1910 ccm , 146 g/km
    292,00* €
  • 1.8 GT (182.AC) 83 kW, 1747 ccm , 197 g/km
    240,00* €
  • 1.8 GT (182.AC) 83 kW, 1747 ccm , 194 g/km
    234,00* €
  • 1.8 GT (182.AC) 83 kW, 1747 ccm , 190 g/km
    226,00* €
* Beispiel-Berechnung für ein Modell mit Erstzulassung ab Januar 2014 mit einem steuerfreien CO2-Wert von 95 g/km.

KFZ Steuer zu teuer? Jetzt kostenlos und unverbindlich Wert online berechnen lassen

In wenigen Sekunden ermitteln Bei unserem Partner Mobile.de bewerten lassen

KFZ-Steuer Fiat Bravo 1.4

Als Einstiegsbenziner gilt der 1.4 16V mit 90 PS sowie 128 Nm Drehmoment. Ein Stufe weiter kam der 1.4 16 T-Jet mit 120 PS und 206 Nm zum Einsatz, gefolgt vom 1.4 16V-T-Jet Multiair, der es auf 140 Pferdestärken bei 230 Nm bringt. Der 150-PS-Benziner mit 206 Nm Drehmoment (mit Overboost 230 Nm) war von 9/2007 bis 5/2010 im Angebot. Dennoch verlangt der Fiskus die von ihm festgelegte Kfz.-Steuer. Über die Beitragshöhe können Sie sich in den oben eingefügten Steuertabellen informieren, die eine Eingabe von Fahrzeugdaten nicht erforderlich macht.

KFZ-Steuer Fiat Bravo 1.6

Als Beispiel soll uns der 1.6 JTD Multijet 16V mit 120 PS dienen. Im Verbund mit dem 6-Gang-Getriebe wirkt der Antrieb auffallend sportlich, eine 6-Gang-Automatik stand optional zur Verfügung. Seine Vorteile liegen im geringen Verbrauch, gleichzeitig beim adäquaten Durchzug. Aber auch die 105 PS-Variante konnte mit einem Drehmoment von 290 Nm durchaus überzeugen. Überzeugen die insgesamt drei Motoren aber auch bei der Kfz.-Steuer? Finden Sie es doch in den oben eingefügten Steuertabellen schnell und Cent-genau heraus.

Fiat Bravo: Kein hohes Ansehen im TÜV-Report

Nein, ein glückliches Händchen hatte Fiat nicht mit dem Bravo. Gegen seine Konkurrenten aus der Golf-Klasse war kein Kraut gewachsen, als Gebrauchtwagen haftet dem Italiener der Exotenstatus an. Während seiner aktiven Zeit schien sich auch TÜV & Co. gegen ihn verschworen zu haben. Negativ fiel der Bravo auf wegen Ölverlusten auf Motor- und Antriebsseiten, die Auspuffsysteme kämpften gegen Rost an und in Sachen Umwelt bekam der Wagen in Sachen Abgaswerte die rote Laterne. Auch rund ums Thema Bremsen hagelte es Kritik, weit unter dem Durchschnitt bleiben Achsaufhängung und Lenkung. Hinzu kamen verstopfte Partikelfilter, defekte Luftmassenmesser und sich entladende Batterien. Logisches Fazit: Ende 2014 war endgültig Schluss mit der Produktion.