Zahnriemenwechsel VW Golf 8

Autor: Sascha, Techniker Maschinenbau/Automotive

Beim VW Golf 8 können die Kosten für den Zahnriemenwechsel zwischen 1055 € bis 2310 € liegen.

Der empfohlene Wechsel der Wasserpumpe ist hierbei bereits eingerechnet. VW gibt beim Golf 8 den Zahnriemenwechseintervall von 210.000 km vor.

Die exakten Kosten und vorgeschriebenen Intervalle für dein Modell kannst du kostenfrei & unverbindlich über unsere Suchmaske erfahren.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Alle Fragen

Kosten & Intervalle

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim VW Golf 8?

Die Kosten für den Zahnriemenwechsel beim VW Golf 8 liegen je nach Motorisierung zwischen etwa 1055 € und 2310 €. Die Unterschiede bei den Kosten liegen insbesondere im Arbeitsumfang. Bei den Materialkosten treten kaum nennenswerte Preisunterschiede auf. Bei jedem Zahnriemenwechsel wird auch gleich die Wasserpumpe ausgetauscht, weil sich dadurch die Kosten kaum erhöhen.

Wann ist der Zahnriemenwechsel beim VW Golf 8 erforderlich?

Bei den Benzinern gibt Volkwagen kein Intervall für den Zahnriemenwechsel vor, bei den Dieselmotoren dagegen schon: Hier soll alle 210.000 km der Zahnriemen erneuert werden.

Das Intervall von 210.000 km ist jedoch keine Gewährleistung von Volkswagen, dass der Zahnriemen nicht schon zuvor kaputtgehen kann. Dieses Intervall beruht auf Erfahrungswerten und Langzeitversuchen. Nach dieser Laufleistung ist in der Regel jeglicher Garantieanspruch bereits erloschen und Volkswagen wird keine Kulanz anbieten, wenn der Zahnriemen schon bei 200.000 km reißen sollte. Staubige Umgebung und extreme Temperaturen können das Material belasten und frühzeitig altern lassen.

Darum macht es Sinn im Rahmen der Inspektion und besonders bei fortgeschrittenem Alter den Zahnriemen ab und an vom Fachmann kontrollieren zu lassen. Denn das geschulte Auge erkennt erste Ermüdungserscheinungen bereits, bevor der Laie überhaupt einen Mangel erahnt. Beim Golf 8 ist in der Standard-Inspektion diese Prüfung nicht enthalten.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Haltbarkeit der Zahnriemen durch moderne Technologie enorm verbessert. Während früher noch Intervalle von 90.000 km üblich waren, sind heute Laufleistungen von mehr als 200.000 km normal. Wenn man bedenkt, dass das durchschnittliche Auto in Deutschland um die neun Jahre alt wird und ungefähr 180.000 km zurücklegt, darf man behaupten, dass der Zahnriemen heutzutage ein Autoleben lang hält.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Warum sind Zahnriemenwechsel erforderlich?

Die Aufgabe des Zahnriemens ist die Nockenwelle mit der Kurbelwelle zu verbinden und zu synchronisieren. Dadurch wird der Hub der Kolben exakt auf den Viertakt der Verbrennung abgestimmt. Das ist zwingend notwendig, weil sich bei modernen Motoren die Bewegungsbereiche der Ventile und der Kolben überschneiden.

Fällt der Zahnriemen aus, beispielsweise weil er reißt oder Zähne überspringt, dann knallen die Kolben innerhalb von Bruchteilen von Sekunden auf die noch geöffneten Ventile und präzisen Bauteile. Der Motorschaden, der dabei entsteht, beläuft sich normalerweise auf mehrere tausend Euro. Deshalb ist es letztendlich immer besser das Geld beizeiten in den Austausch des Zahnriemens zu investieren und nicht an der falschen Stelle zu sparen.

Welche Bereiche durch den defekten Zahnriemen beschädigt wurden, kann der Mechaniker schon vor der Motorreparatur abschätzen, indem er den Kompressionsdruck in den einzelnen Brennkammern überprüft.

  • Es treten ständig hohe Belastungen auf.
  • Am Material des Zahnriemens treten Alterungserscheinungen in Form von Materialermüdung auf.
  • Ein gerissener Zahnriemen verursacht einen sehr teuren Motorschaden

VW Golf 8 CD1

Aufgrund des unterschiedlichen Aufbaus fällt der Aufwand für den Zahnriemenwechsel bei den einzelnen Modellen ganz unterschiedlich aus. Es ist kein Fehler, wenn ein Fachmann schon zuvor ab und an einen Blick auf den Zahnriemen wirft, um einen Riss auszuschließen. Die folgenden Zeiten beziehen sich auf den Zahnriemen alleine, ohne weitere Verschleißteile:

  • Intervall Ottomotor: keine Vorgaben
  • 1.0 TSI Dauer Zahnriemenwechsel: 3,8 h
  • 1.5 eTSI Dauer Zahnriemenwechsel: 5,3 h
  • 1.5 TSI Dauer Zahnriemenwechsel: 5,6 h
  • Intervall Dieselmotor: alle 210.000 km
  • 2.0 TDI Dauer Zahnriemenwechsel: 2,2 h (im Rahmen der Inspektion)

VW Golf 8 Variant CG5

Beim Golf 8 Variant verhält es sich mit dem Aufwand für den Zahnriemenwechsel genauso wie beim Kompakt. Auch wenn kein Intervall vorgegeben ist, sollte bei fortgeschrittener Laufleistung der Zahnriemen ab und an von einem Fachmann überprüft werden. Die folgenden Zeiten beziehen sich auf den Zahnriemen alleine, ohne weitere Verschleißteile:

  • Intervall Ottomotor: keine Vorgaben
  • 1.0 TSI Dauer Zahnriemenwechsel: 3,8 h
  • 1.5 eTSI Dauer Zahnriemenwechsel: 5,3 h
  • 1.5 TSI Dauer Zahnriemenwechsel: 5,6 h
  • Intervall Dieselmotor: alle 210.000 km
  • 2.0 TDI Dauer Zahnriemenwechsel: 2,2 h (im Rahmen der Inspektion)
  • Daten basieren auf Original-Herstellerdaten.
Noch Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über repareo

Wir machen dich mit kostenlosen Expertentipps fit für deinen Werkstattbesuch – mit herstellerbasierten Daten und unabhängigen, neutralen Informationen. Unser Content stammt von Kfz-Mechanikern und Meistern aus der Branche. Wir arbeiten mit ausgewählten, vertrauenswürdigen und qualitativ guten Werkstätten zusammen und bieten dir Sonderkonditionen, Angebote und 5 % Cashback bei einer Terminbuchung über repareo.