Kolben defekt: Symptome erkennen & Defekte angemessen beheben

Ein sogenannter Kolbenfresser gehört zu den gefürchtetsten Defekten bei Diesel- und Benzinmotoren. Denn sitzt der Kolben im Zylinder fest, dann musst du mit einem kapitalen Motorschaden rechnen. In der Regel werden dadurch auch andere bewegliche Teile der Maschine beschädigt, wie Pleuelstange, Kurbelwelle oder das Kurbelgehäuse.

  • Wie erkenne ich einen defekten Kolben rechtzeitig?
  • Auf welche Geräusche muss ich achten?
  • Wie halte ich die Reparaturkosten so gering wie möglich?
  • Was kann ich tun, um einen Schaden an den Kolben zu vermeiden?

Unser Kfz-Meister Sascha beantwortet dir alle wichtigen Fragen rund um das Thema!

Symptome für einen defekten Kolben

Geräusche und Leistungsveränderungen

Kolben defekt Symptome

Geräusche und Leistungsveränderungen

Je nach Bauart und Hersteller hat jeder Verbrennungsmotor seine ganz eigene Klangfarbe, die beim Starten und im Betrieb schnell zur Gewohnheit wird.

Wenn sich aber ein unbekanntes Geräusch in den gewohnten Klang mischt, solltest du hellhörig werden. Denn das kann bereits vor dem Auftreten eines Kolbenfressers signalisieren, dass ein Kolben defekt ist. Symptome dafür sind etwa Klapper- oder Klopfgeräusche beim Kaltstart. Diese können ihre Ursache darin haben, dass der Kolben im Zylinder zu großes Spiel hat und somit in seiner geraden Auf- und Abwärtsbewegung abgelenkt wird. Da die Störgeräusche meist verschwinden, wenn die Maschine ihre Betriebstemperatur erreicht hat, werden sie als Symptome für einen defekten Kolben vom Laien oft ignoriert. Auch ungewöhnliche Leistungsschwankungen oder Leistungsverlust kommen als Folge eines defekten Kolbens infrage.

Kolben bzw. Kolbenringe-Reparatur, was kostet es?

Reparatur bzw. Wechsel der defekten Kolben In nur 24h kostenlos & unverbindlich Angebote für die Kolbenringe-Reparatur für dein Auto in deiner Region erhalten.

Rechtzeitig reagieren – hohe Kosten vermeiden

Kolben erneuern Motor instandsetzen

Lass in einer Kfz-Meisterwerkstatt das ungewöhnliche Geräusch oder den Leistungsverlust zeitnah abklären. Ist wirklich ein Kolben kaputt, dann kommst du jetzt mit der Reparatur noch deutlich günstiger weg, als bei einem Motorschaden. Bei einem Motorschaden musst du Reparaturkosten im vierstelligen bereich einplanen.

Nicht bei jedem Problem mit den Kolben muss gleich ein Austauschmotor her. In vielen Fällen ist eine Motoreninstandsetzung günstiger. Dabei tauschen oder reparieren spezialisierte Werkstätten die betroffenen Bauteile, um die Maschine wieder flott zu machen.

Probleme am Kolben und am Motor sind von Fall zu Fall verschieden. Manchmal bietet sich direkt der Austausch mit einem generalüberholten Motor an. Besonders, wenn der alte schon viele Kilometer hinter sich hat und das Auto ansonsten noch gut in Schuss ist. Besteht noch Garantie, dann kommt eher ein neuer Ersatzmotor infrage. Ist der Motor noch nicht so alt, dann ist oft eine Reparatur sinnvoll. Lass dich vom Spezialisten beraten, welche Möglichkeiten dir zur Auswahl stehen und was sich lohnt. Ein Fachmann kann die verschiedenen Kostenmodelle einschätzen und mit dir gemeinsam gegeneinander abwägen.

Je schneller du auf einen beschädigten Kolben reagierst, umso günstiger kommst du im Endeffekt weg. wartest du bis zum Kolbenfresser, dann musst du nicht nur mit teuren Folgeschäden rechnen. Dein Auto fällt spontan aus: Bist du auf dein Auto angewiesen, dann hast du ein Problem.

Viele Ursachen für einen defekten Kolben lassen sich vermeiden

Schäden an Kolben lassen sich vermeiden
Der regelmäßige Ölwechsel schützt die Kolben.

Um einem erhöhten Verschleiß der Kolben vorzubeugen, solltest du die vom Hersteller empfohlenen Ölwechsel-Intervalle einhalten und nur Motoröle mit geeigneter Viskosität einfüllen. Denn damit der Kolben im Zylinder einwandfrei funktionieren kann, sind die richtige Ölmenge und die optimale Ölqualität Grundvoraussetzungen. Defekte am Kolben können übrigens nicht nur bei zu niedrigem Ölstand auftreten. Auch eine Befüllung über dem Maximum kann dazu führen, dass der Schmierfilm zwischen Kolben und Zylinder beeinträchtigt wird. Gleiches gilt, wenn das Motoröl zu alt ist und darin enthaltene Verschmutzungen den Kolbenlauf verschlechtern.

Weitere Ursachen für einen Kolbenfresser können schadhafte Ventile, defekte Kolbenringe und eine unzureichende Kühlung sein. Auch Tuningmaßnahmen am Zylinderkopf bergen bei unsachgemäßer Arbeit die Gefahr von Schäden an den Kolben.

Hast du gewusst, dass repareo die original Herstellervorgaben für die Ölwechsel-Intervalle, die Ölspezifikation und Ölmenge kostenlos online zur Verfügung stellt? Wie viel speziell dein Auto wann benötigt, erfährst du über unseren Ratgeber:

Ölwechsel: Kosten, Intervalle & Ablauf

100% kostenloser Autowert Rechner 2019 Auch für Autos älter als 15 Jahre, ohne TÜV etc.

repareo-Spezial

Fachguide vom Profi: Kolbenschäden erkennen und beheben

Ratgeber Kolbenschäden Kolbenschmidt

Fachguide vom Profi: Kolbenschäden erkennen und beheben

Für alle, die es ganz genau wissen wollen, stellen wir hier den Fachratgeber „Kolbenschäden – erkennen und beheben“ von der Firma Kolbenschmidt als Pdf zur Verfügung. In dieser ausführlichen Broschüre informiert der international marktführende Hersteller für Kolben die möglichen Defekte, die Ursachen und die Diagnose bis ins Detail.

„Kolbenschäden – erkennen und beheben“ Pdf

Ähnliche Beiträge: Kolbenringe defekt Ursache