Zahnriemenwechsel Audi A2

Autor: Michael, Kfz-Technikermeister

Beim Audi A2 können die Kosten für den Zahnriemenwechsel zwischen 540 € bis 875 € liegen. Der empfohlene Wechsel der Wasserpumpe ist hierbei bereits eingerechnet.

Audi gibt beim A2 die Zahnriemenwechseintervalle von 90.000 km bis 120.000 km vor.

Die exakten Kosten und vorgeschriebenen Intervalle für dein Modell kannst du kostenfrei & unverbindlich über unsere Suchmaske erfahren.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Alle Infos im Detail

Der Zahnriemenwechsel beim Audi A2 sollte nicht vernachlässigt werden
Da die Zahnriemen in den Motoren der Audi A2 nicht so lange halten wie die Fahrzeuge, schreibt der Hersteller in gewissen Intervallen Zahnriemenwechsel vor. Diese Wechsel sollten auch unbedingt eingehalten werden, damit keine teuren Motorschäden auftreten.

Kosten & Intervalle

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim Audi A2?

Die Kosten für den Zahnriemenwechsel beim Audi A2 sind recht unterschiedlich. Sie liegen in einem Bereich zwischen etwa 540 € und 875 €. Es kommt in erster Linie immer auf den Arbeitsaufwand an. Bei einigen Modellen benötigt der Mechaniker eine längere Zeit für den Zahnriemenwechsel, weil er zuvor noch zahlreiche Komponenten ausbauen muss. Auf jeden Fall wird aber auch gleichzeitig eine neue Kühlwasserpumpe mit eingebaut. Wie hoch die Kosten für den Zahnriemenwechsel bei deinem Audi A2 sein werden, kannst du in unserer Suchmaske erfahren.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Wann muss beim Audi A2 der Zahnriemen gewechselt werden?

Die Intervalle für die Zahnriemenwechsel beim Audi A2 richten sich immer nach der jeweiligen Motorisierung. Sie liegen zumeist zwischen 90.000 km und 120.000 km. Bei einigen Varianten sind auch noch andere Kilometerleistungen maßgebend. Du hast jedoch die Möglichkeit, dich genauer darüber zu informieren, wann bei deinem Audi A2 ein neuer Zahnriemen eingebaut werden muss. Dazu bieten wir dir eine Suchmaske.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Warum muss beim Audi der Zahnriemen gewechselt werden?

Der Zahnriemen ist überhaupt nicht vergleichbar mit einem herkömmlichen Keilriemen, bei dem sich der Verschleiß durch Quietschen oder ähnliche Geräusche ankündigt. Hat sich der Zahnriemen aufgrund der permanenten Belastung zu weit gedehnt, kann er im schlimmsten Fall über einige Zähne hinweg springen. Das hat zur Folge, dass die Ventile dann nicht mehr zur passenden Zeit geöffnet oder geschlossen werden. Dadurch entsteht ein Motorschaden, der zumeist nicht mehr zu reparieren lohnt. Deshalb ist es wichtig, dass der Zahnriemen ausgewechselt wird, bevor die ersten Anzeichen vom Verschleiß auftreten.

  • Verschleiß am Zahnriemen macht sich nicht bemerkbar.
  • Der Zahnriemen muss daher ausgewechselt werden, bevor Schäden auftreten.
  • Schäden am Zahnriemen führen zu Motorschäden, die sich nicht mehr zu reparieren lohnen.
  • Daten basieren auf Original-Herstellerdaten.
Noch Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 Kommentare

Über repareo

Wir machen dich mit kostenlosen Expertentipps fit für deinen Werkstattbesuch – mit herstellerbasierten Daten und unabhängigen, neutralen Informationen. Unser Content stammt von Kfz-Mechanikern und Meistern aus der Branche. Wir arbeiten mit ausgewählten, vertrauenswürdigen und qualitativ guten Werkstätten zusammen und bieten dir Sonderkonditionen, Angebote und 5 % Cashback bei einer Terminbuchung über repareo.