Zahnriemenwechsel Opel Insignia: Kosten, Intervalle und Werkstatt-Terminbuchung

Autor: Michael, Kfz-Technikermeister

Die Preise für den Zahnriemenwechsel beim Opel Insignia beginnen etwa bei 430 und reichen bis über 670 €.  Die Intervalle für den Opel Insignia liegen je nach Modell und Baujahr zwischen 120.000 km und 150.000 km oder alle 6 bis 10 Jahre. Das exakte Wechselintervall zu deine Zahnriemen und den genauen Werkstattkosten deines Opel Insignia findest du hier.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Alle Fragen

Zahnriemenwechsel bei einem Opel Insignia B Sports Tourer
Für den Zahnriemenwechsel beim Opel Insignia fallen Kosten zwischen etwa 430 und 670 Euro an

Kosten und Intervalle

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim Opel Insignia?

Die Kosten für den Opel Insignia können zwischen 430 und 670 Euro fallen. In seiner Mittelklasse-Baureihe setzt Opel verschiedene technische Konzepte für Motoren und Getriebe um. Das hat zugleich Einfluss darauf, welche Teile für den Wechsel des Zahnriemens aus- und wieder eingebaut werden müssen. Welcher Zeit- und Arbeitsaufwand abgerechnet wird, kann daher je nach Motorisierung und Modelljahrgang unterschiedlich sein. Was der Insignia Zahnriemenwechsel kostet, hängt jedoch auch von beauftragten Zusatzarbeiten ab. Für den Austausch der Wasserpumpe etwa berechnen Werkstätten noch einmal gut 60 Euro. Tipp der Kfz-Experten: „Die Zusatzausgabe lohnt sich, da die Wasserpumpe bei ausgebautem Zahnriemen ohne großen Mehraufwand ersetzt werden kann.“ Damit der Opel Insignia Zahnriemenwechsel günstiger wird, könnt ihr gerne unseren Kostenkalkulator nehmen. Denn dort kannst du dir schnell einen Überblick verschaffen, welche Kosten Betriebe in deiner Region für den Opel Zahnriemenwechsel berechnen.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Wann schreibt Opel den Zahnriemenwechsel beim Insignia vor?

Für viele Benziner und Diesel der Baureihe Insignia setzt Opel zur Motorsteuerung einen Zahnriemen ein und gibt für den Austausch des Verschleißteils dabei feste Kilometer- und Zeitintervalle vor. Wann der Insignia Zahnriemenwechsel durchgeführt werden muss, kann allerdings je nach Motorisierung und Modelljahrgang unterschiedlich definiert sein. So schickt Opel etwa die Insignia A mit 1,6 l Benziner bis zum Baujahr 2010 alle 150.000 km oder alle 10 Jahre zum Service, während die Einstiegsmodelle ab 2011 alle 150.000 km oder alle 6 Jahre zum Zahnriemenwechsel in die Werkstatt müssen. Tipp des Kfz-Experten: „Bei Angabe von Kilometer- und Zeitintervallen ist entscheidend, welches Limit zuerst erreicht wird!“ In dem folgenden Wechselintervall-Rechner erfährst du, was für deinen Opel Insignia genau empfohlen wird.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Wieso soll ich den überhaupt die Zahnriemenwechsel Intervalle berücksichtigen?

Aufgrund seiner Materialzusammensetzung und der mechanischen Beanspruchung beim Betrieb des Motors ist der Zahnriemen ein Bauteil, das Verschleiß und Alterung unterliegt. Darauf stimmt Opel die Zahnriemenwechsel Intervalle zwar ab, berechnet die Kilometer- und Zeitlimits dabei jedoch nach Standardwerten und maximaler Lebensdauer. Wird der Insignia im Alltag etwa durch lange Fahrten unter Volllast stark beansprucht, kann der Zahnriemen jedoch frühzeitig abnutzen, an Spannkraft verlieren und von den Führungsrollen abspringen oder reißen. Daher raten Experten: „Um Motorausfällen durch einen Zahnriemenriss vorzubeugen, sollte der Steuerriemen zwischen den Wechselintervallen regelmäßig kontrolliert werden!“ Dafür bieten wir kostenlose Vorabchecks.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Zahnriemenwechsel Vorgang

So werden Schäden am Zahnriemen frühzeitig erkannt

Probleme beim Starten oder Beschleunigen und ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorraum können darauf hindeuten, dass der Zahnriemen des Insignia Probleme macht und in der Folge das Zusammenspiel von Kolben, Wellen und Ventilen nicht mehr perfekt funktioniert. Ursache dafür kann ein mangelhaft gespannter Zahnriemen oder dessen abgenutztes Profil sein, sodass der Riemen nicht mehr richtig in der Führungsrolle greift. Um rechtzeitig auf Zahnriemenschäden reagieren zu können, sollte das Bauteil am besten regelmäßig in einer Werkstatt oder im Rahmen der Opel Inspektion kontrolliert werden, wo Schwachstellen wie poröse oder rissige Oberflächen schnell erkannt werden können. Tipp der Experten: „Die fachgerechte Sichtkontrolle hilft teure Motorschäden zu vermeiden!“ Anhand unseren Kostenkalkulator kannst du die beste Werkstatt finden die zu dir passt, für einen guten Preis, bevor es zu spät wird.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Was macht die Werkstatt beim Opel Insignia Zahnriemenwechsel?

Das Lösen von Schlauch- und Schraubverbindungen, der Aus- und Einbau von Abdeckungen oder der Austausch von Spann- und Führungsrollen gehören bei jedem Opel Zahnriemenwechsel zum Standardumfang. Doch die einzelnen Arbeitsschritte und damit auch der Zeitaufwand können je nach Baujahr und Motorisierung des Insignia variieren. Was beim Zahnriemenwechsel in der Werkstatt auf dem Programm stehen kann, zeigen die folgenden Modellbeispiele.

Zahnriemenkontrollen

Opel Insignia B

Was sich beim Zahnriemenwechsel mit dem Übergang zum 2017er Opel Insignia B verändert hat, zeigt das Modellbeispiel anhand der Allrad-Limousine mit dem 2,0 CDTI-Motor (Code LFS/D20DTH) und BlueInjection-Technologie.

  • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
  • Zahnriemen Wechselintervalle: alle 120.000 km oder alle 6 Jahre.
  • Arbeitsumfang: Fahrzeug vorne anheben und abstützen, Aus- und Einbau u.a. obere Motorabdeckung, rechtes Vorderrad, Radhausschutz rechts, Luftfiltergehäuse und Ansaugschlauch, Antriebsriemen und Führungsrolle des Zusatzaggregats, rechtes Motorlager, Kurbelwellen-Riemenscheibe, Schraube des Ölpumpengehäuses und Zahnriemenabdeckungen.
  • Arbeitszeit: ca. 2,5 Stunden.

Opel Insignia A Country Tourer

Wie sich der Zeitaufwand für einen Opel Zahnriemenwechsel je nach Modelltyp verändern kann, veranschaulicht das Beispiel des Country Tourer der Generation GO9 mit dem 2,0 Bi-CDTI-Motor (Code LBY/A20DTR).

  • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
  • Zahnriemen Wechselintervalle: alle 120.000 km oder alle 6 Jahre.
  • Arbeitsumfang: Aus- und Einbau u.a. rechtes Vorderrad, Innenkotflügel rechts, untere und obere Motorabdeckung, Antriebsriemen und Führungsrolle des Zusatzaggregats, Luftfiltergehäuse, Motorlager und -halter rechts, Kurbelwellen-Riemenscheibe, Spannrad und Spannradschrauben, Führungsrolle und Zahnriemenabdeckungen.
  • Arbeitszeit: ca. 2,6 Stunden.

Opel Insignia A

Den typischen Ablauf eines Zahnriemenwechsels beim Insignia A zeigt der Blick auf Intervalle und Service beim Premierenmodell mit dem 1,8 l Benzinmotor (Code 2HO/A18XER).

  • Zahnriemen Prüfintervall: nicht vorgeschrieben.
  • Zahnriemen Wechselintervall: alle 150.000 km oder alle 10 Jahre bis Baujahr 2010, danach alle 120.000 km oder alle 6 Jahre.
  • Arbeitsumfang: Aus- und Einbau u.a. rechtes Vorderrad, rechter Radhausschutz, Gehäuse und Schläuche des Luftfilters, obere Motorabdeckung, rechtes Motorlager, Antriebsriemen der Servolenkung, Antriebsriemen des Zusatzaggregats, Anlasser, Kurbelwellen-Riemenscheibe, Spann- und Führungsrolle sowie Zahnriemenabdeckungen.
  • Arbeitszeit: ca. 1,3 Stunden.
  • Daten basieren auf Original-Herstellerdaten.

Noch Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über repareo

Wir machen dich mit kostenlosen Expertentipps fit für deinen Werkstattbesuch – mit herstellerbasierten Daten und unabhängigen, neutralen Informationen. Unser Content stammt von Kfz-Mechanikern und Meistern aus der Branche. Wir arbeiten mit ausgewählten, vertrauenswürdigen und qualitativ guten Werkstätten zusammen und bieten dir Sonderkonditionen, Angebote und 5 % Cashback bei einer Terminbuchung über repareo.