Zahnriemenwechsel Seat

Herstellerbasierte Infos für deinen Zahnriemenwechsel

Intervalle, freigegebene Öle, Art der Motorsteuerung etc.

Der Hersteller Seat produziert zahlreiche Kleinwagen und auch Mittelklassefahrzeuge. Bei allen Fahrzeugen dieses Herstellers müssen auch die Zahnriemen nach einer gewissen Zeit erneuert werden. Bei den Kleinwagen Mii oder Ibiza sind die Zahnriemenwechsel mitunter schon nach 60.000 Kilometer durchzuführen. In der Regel ist aber auch das Baujahr entscheidend. Je jünger die Fahrzeuge sind, desto länger halten auch die Zahnriemen. Der Grund dafür ist, dass immer neue Materialmischungen erforscht werden. Neuere Materialien sind deutlich belastbarer und unterliegen nicht mehr den herkömmlichen Alterungsprozessen.

Bei den etwas größeren Fahrzeugmodellen, wie beispielsweise dem Seat Toledo oder dem Exeo, sind Zahnriemenwechsel meistens erst nach 120.000 Kilometer nötig. Aber auch bei diesen Fahrzeugen gibt es große Unterschiede im Bereich der Zahnriemenwechselintervalle. Deshalb kann auch bei diesen Autos von Seat nur ein Blick in die Wartungstabelle Sicherheit bringen. Normalerweise werden die Fahrzeuge aufgrund der Zugehörigkeit in den VW-Werkstätten gewartet und repariert. Es ist jedoch kein Autofahrer dazu verpflichtet, mit seinem Seat in eine Vertragswerkstatt zu fahren. Freie Werkstätten können ebenfalls einen Zahnriemenwechsel bei allen Seat Fahrzeugen durchführen.