Intervall gefunden?
Jetzt Kosten für deinen
VW up! berechnen.

VW up Inspektion: Kosten & Intervalle

Was kostet die Wartung und wie oft steht ein Service beim up! an

  • Icon
    Unsere Tabellen basieren auf den Original Herstellerdaten

Bei repareo findest du alle wichtigen Informationen zu den Intervallen und Preisen der Inspektionen für deinen VW up. Wir zeigen dir anhand konkreter Modellbeispiele, was die Wartung kostet und wann VW den up etwa vom Typ 121 oder 122 zur Inspektion in die Werkstatt beordert. So kannst du den nächsten Servicetermin besser planen und dir einen genauen Überblick verschaffen, was bei den einzelnen Wartungen gemacht wird. Denn der Umfang der Arbeiten kann je nach Kilometerstand, Betriebszeit und Bauzeitraum unterschiedlich sein, sodass die Kosten entsprechend der aufgewendeten Arbeitszeit und des benötigten Materials variieren.

Was kostet die Inspektion beim VW up?

Beispiel: VW up (121, 122, BL1, BL2) 1.0
Großer Service

ArbeitenKosten
Inspektions-Service (mit Ölwechsel ab 2014):
90 AW*
58,50 €
Zusätzliche Arbeiten zum Inspektions-Service:
20 AW*
13,000 €
Intervall-Service:
20 AW*
13,00 €
Innenraumfilter erneuern:
20 AW*
13,00 €
Luftfilter erneuern:
20 AW*
13,00 €
Bremsflüssigkeit erneuern:
50 AW*
32,50 €
Ölfilter9,95 €
Ölablassschraube und Dichtring0,44 €
3,4 l Öl54,40 €
Innenraumfilter21,95 €
Gesamt268,43 €
Gesamt zzgl. MwSt.319,43 €

Hinweis zur Kalkulation: Der hier kalkulierte Werkstattgesamtpreis (incl. MwSt.) basiert auf einem Stundenverrechnungssatz von 101,15€ incl. MwSt. Stundenverrechnungssätze können regional abweichen. Die Ersatzteile beruhen auf einer Werkstattmischkalkulation.
*AW = Arbeitswerte laut Hersteller

Inspektion bei einem VW up
PS-starker TSI oder sparsamer 1.0 Liter Motor: Zur Standardwartung schreibt VW noch Zusatzarbeiten vor.

Die Werkstätten richten sich bei der Durchführung der Inspektion nach den Vorschriften, die VW für den up! in den Serviceplänen festgelegt hat. So unterscheidet der Hersteller bei den Kleinstwagen zwischen den Standardarbeiten im Rahmen von Intervallservice oder Inspektion und den von Kilometerleistung wie Laufzeit abhängigen Zusatzarbeiten. Größter Posten auf der Rechnung ist dabei die Arbeitszeit, hinzu kommen Kosten für Material und die benötigten Ersatzteile. Wichtig zu wissen: Die Betriebe kalkulieren unterschiedliche Preise für das Material und die aufgewendeten Arbeitsstunden. So sind etwa VW-Originalteile in der Regel teurer als Teile von Fremdzulieferern, die allerdings dieselben Standards erfüllen und von VW für den Einsatz im up freigegeben sind. So sparst du bei einem günstigen Anbieter, ohne Abstriche bei der Qualität machen zu müssen. Was die Inspektion bei VW up der unterschiedlichen Baujahre kostet, veranschaulichen die Modellbeispiele hier im Anschluss.

  • Intervallservice oder große Inspektion, der Umfang der Wartungsarbeiten beeinflusst die Kosten.
  • Die Werkstätten berechnen unterschiedliche Preise für Material und Arbeitsstunden.
  • Über einen Werkstattvergleich lassen sich günstige Anbieter für die up-Inspektionen finden.
Kostenbeispiele
Kosten für Dein Modell in Deiner Region berechnen:
Jetzt Kosten berechnen
MODELL/BAUJAHR
MOTORISIERUNG
PREIS
VW
UP (121, 122, BL1, BL2)
08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
  • E 60 kW, 0 ccm
  • 1.0 55 kW, 999 ccm
  • 1.0 GTI 85 kW, 999 ccm
  • 1.0 EcoFuel 50 kW, 999 ccm
  • 1.0 TSI 66 kW, 999 ccm
  • 1.0 44 kW, 999 ccm

Die Kalkulationen basieren auf einem durchschn. Arbeitsverrechnungssatz pro Stunde von 101,15€ incl. MwSt. Die Verrechnungssätze können je nach Region, teils auch deutlich, nach oben und unten abweichen. Für eine konkrete Kostenermittlung in deiner Region für dein Auto nutze kostenlos & unverbindlich unsere Kalkulationsrechner.

Wann schreibt VW die Inspektion beim up vor?

Inspektion bei einem VW up
Baujahr beachten: Frühe up haben andere Intervalle für die Inspektion als Modelle nach 2014.

Volkswagen richtet die up für feste Intervalle ein und legt für die Inspektionen Limits für Kilometerleistung und Betriebszeit fest. Wann die Wartung vorgenommen werden muss, hängt dabei allerdings auch von der Bauphase ab. Der Grund: Im Laufe der Produktionszeit verändert VW die Inspektionsintervalle für den up. So müssen die Kleinstwagen bis zum Modelljahr 2013 alle 30.000 km oder alle 2 Jahre zur kleinen Inspektion (Intervallservice), während die Inspektion alle 60.000 km oder erstmals nach 36 Monaten und dann alle 2 Jahre auf dem Programm steht. Im Modelljahr 2014 passt VW die Intervalle für den up an und schreibt die Inspektion alle 30.000 km oder erstmals nach 24 Monaten und dann im jährlichen Abstand vor. Die Intervallanzeige informiert dich dabei jedes Mal, wenn ein Servicetermin ansteht. Wann die Inspektionen für deinen up vorgesehen sind, kannst du in den weiter unten eingebauten Tabellen mit den Original-Herstellerdaten schnell ermitteln. Einen Überblick geben dir auch die hier anschließenden Modellbeispiele, für die wir das Profil der Inspektionen mit Arbeitsumfang und Zeitaufwand analysiert haben.

  • Die erste Inspektion wird beim VW up nach 2 Jahren fällig, danach im Jahresrhythmus.
  • Mit dem Modelljahr 2014 verändert VW die Intervallvorgaben für die up-Inspektion.
VW up (121, 122, BL1, BL2) bis Modelljahr 2013
VW up (121, 122, BL1, BL2) bis Modelljahr 2013
Inspektion bei einem VW up Typ 121
VW up (121, 122, BL1, BL2) bis Modelljahr 2013

In der ersten Bauphase des up von 2011 bis 2013 sehen wir uns am Beispiel des up 1.0 (Motorcode CHYA) an, welche Vorgaben VW für die Inspektionen macht und wann die Wartungen mit welchen Arbeiten durchgeführt werden müssen. Dabei fällt auf: VW unterscheidet zwischen Intervallservice und Inspektion, wobei der Umfang der Arbeiten unterschiedlich ist und der Service demnach einer kleinen und großen Inspektion entspricht.

  • Intervallservice: Alle 30.000 km oder alle 24 Monate.
  • Arbeitsumfang: Ölwechsel und Standardkontrollen u.a. von Beleuchtung, Reifen, Windschutzscheibe, Scheibenwaschanlage, Leitungen am Unterboden und Batterie. Schaltgetriebe auf Undichtigkeiten prüfen sowie Verschleiß von Bremsklötzen und Bremsscheiben überprüfen. Füllstände kontrollieren, Luftsammelkammer reinigen und Wartungsintervallanzeige zurückstellen.
  • Arbeitszeit: ca. 0,9 Stunden.
  • Inspektion: Alle 60.000 km oder erstmals nach 36 Monaten, danach alle 24 Monate.
  • Arbeitsumfang: Ölwechsel und Standardkontrollen wie beim Intervallservice. Zusätzlich Überprüfung u.a. von Aufhängung des Auspuffs, Federn, Dämpfern, Lenkgetriebe, Lack, Karosserie, Unterbodenschutz, Keilriemen und Klimaanlage.
  • Arbeitszeit: ca. 0,9 Stunden.
  • Nach 36 Monaten und dann alle 24 Monate: Bremsflüssigkeit erneuern.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,2 Stunden.
  • Alle 60.000 km/48 Monate: Zündkerzen austauschen, Luftfilter erneuern und Luftfiltergehäuse mit Leitungen reinigen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,5 Stunden.
  • Nach 240.000 km und dann alle 30.000 km: Zahnriemen und Riemen der Wasserpumpe prüfen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,6 Stunden.
 VW up (121, 122, BL1, BL2) ab Modelljahr 2014
VW up (121, 122, BL1, BL2) ab Modelljahr 2014
Inspektion bei einem VW up Typ 121
VW up (121, 122, BL1, BL2) ab Modelljahr 2014

Was verändert sich in der ersten Bauphase des up und welche Unterschiede gibt es bei Intervallen und Arbeitsumfang der Inspektionen mit dem Übergang zur Modellgeneration 2014? Antwort auf diese Fragen gibt der up 1.0 (Motorcode CHYA), der bis 2016 bei VW im Programm steht. Dabei fällt auf: Der Intervallservice fällt weg und die Inspektionen werden in kürzeren Abständen fällig. Dafür verkürzt sich jedoch die Arbeitszeit, die für die vorgeschriebenen Standardkontrollen veranschlagt wird.

  • Inspektion: Alle 30.000 km oder erstmals nach 24 Monaten, danach alle 12 Monate.
  • Arbeitsumfang: Kontrolle von Ölstand und Füllständen. Standardarbeiten wie Intervallservice oben sowie zusätzlich Bremsbeläge durch Sichtöffnung prüfen.
  • Arbeitszeit: ca. 0,6 Stunden.
  • Alle 60.000 km/24 Monate: Innenraumfilter austauschen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,1 Stunden.
  • Alle 60.000 km oder erstmals nach 36 Monaten, danach alle 24 Monate: Prüfung von Instrumentenfunktion, Innenleuchten, Dichtungen, Lenkgetriebe, Achswellen, Federn, Dämpfern, Auspuffaufhängung, Radlagern, Servolenkung, Keilriemen, Unterbodenschutz und Karosserie. Scharniere und Türschlösser schmieren.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,2 bis 0,3 Stunden.
  • Alle 60.000 km oder alle 4 Jahre: Luftfilter und Zündkerzen austauschen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,4 Stunden.
<img src="https://www.repareo.de/app/uploads/2019/12/VW-up-GTI-2019-300×200.jpg" alt="<strong>VW up (121, 122, BL1, BL2) ab Modelljahr 2016
VW up (121, 122, BL1, BL2) ab Modelljahr 2016
Inspektion VW up GTI von 2019
VW up (121, 122, BL1, BL2) ab Modelljahr 2016

Mit der Modellpflege zum Typ 122 kommen ab 2016 TSI und ein Jahr darauf der up GTI als neue Motorvarianten ins VW-Programm. Wir sehen uns an, was es bei der Inspektion des TSI-Modells zu tun gibt und welche Vorgaben Volkswagen für die Wartungsarbeiten beim up mit dem Motorcode CHZA macht. Dabei fällt auf: Trotz sportlich eingerichtetem 1,0 Liter Motor ist der Wartungsaufwand einer Standardinspektion für den up TSI in dieser Bauphase nicht höher als beim Modellbeispiel oben.

  • Inspektion: Alle 30.000 km oder erstmals nach 24 Monaten, dann alle 12 Monate.
  • Arbeitsumfang: Wie bei der Inspektion oben beschrieben
  • Arbeitszeit: ca. 0,6 Stunden.
  • Nach 36 Monaten und dann alle 24 Monate: Bremsflüssigkeit erneuern.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,3 Stunden.
  • Alle 60.000 km oder erstmals nach 36 Monaten, danach alle 24 Monate: Prüfung von technischen Funktionen, Parkbremshebelweg, Bremskraftverstärker, Beleuchtung, Scheiben, Batterie, Dichtungen, Reifen, Bremsanlage und Motorölstand.
  • Arbeitszeit: ca. 0,2 bis 0,3 Stunden.
  • Alle 60.000 km oder alle 4 Jahre: Austausch von Zündkerzen und Luftfilter.
  • Arbeitszeit: ca. 0,4 Stunden.
  • Nach 30.000 km und dann alle 24 Monate: Bremsflüssigkeit erneuern.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,3 Stunden.
  • Alle 60.000 km oder 24 Monate: Innenraumfilter austauschen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,1 Stunden.
  • Nach 240.000 km und dann alle 30.000 km: Zahnriemen und Wasserpumpenriemen prüfen.
  • Arbeitszeit: zusätzlich ca. 0,6 Stunden.

Finde Intervalle, Ölmengen, zugelassene Öle und weitere Inspektionsinfos für dein Modell

Inspektion

VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
Kosten für Dein Modell berechnen:
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) E
60 kW, 0 ccm, 08/2011 – heute
ÖLARTÖLSORTEÖLMENGEANMERKUNG
AUSSTATTUNGSVARIANTEINTERVALL (MONATE)INTERVALL (KM)ANMERKUNG
mit Automatikgetriebe12 Monate15000 km
mit Automatikgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ART DER MOTORSTEUERUNGINTERVALL
Elektromotor
unbekannt
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 1.0
55 kW, 999 ccm, 08/2011 – heute
ÖLARTÖLSORTEÖLMENGEANMERKUNG
MotorölVW 502 003,40 LiterStandard
SchaltgetriebeölG 052 527 A21,10 LiterGetriebe 0CF
SchaltgetriebeölG 052 527 A21,10 LiterGetriebe 0CT
AUSSTATTUNGSVARIANTEINTERVALL (MONATE)INTERVALL (KM)ANMERKUNG
bis 2013, mit Schaltgetriebe12 Monate15000 km
bis 2013, mit Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
bis 2013, mit automatisiertem Schaltgetriebe12 Monate15000 km
bis 2013, mit automatisiertem Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ab 2014, mit Schaltgetriebe12 Monate15000 km
ab 2014, mit Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ab 2014, mit automatisiertem Schaltgetriebe12 Monate15000 km
ab 2014, mit automatisiertem Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ART DER MOTORSTEUERUNGINTERVALL
Zahnriemen
vom Hersteller nicht vorgeschrieben
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 1.0 GTI
85 kW, 999 ccm, 08/2011 – heute
ÖLARTÖLSORTEÖLMENGEANMERKUNG
MotorölVW 502 004,00 LiterStandard
SchaltgetriebeölG 052 527 A22,20 LiterGetriebe 0DQ
AUSSTATTUNGSVARIANTEINTERVALL (MONATE)INTERVALL (KM)ANMERKUNG
ART DER MOTORSTEUERUNGINTERVALL
Zahnriemen
vom Hersteller nicht vorgeschrieben
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 1.0 EcoFuel
50 kW, 999 ccm, 08/2011 – heute
ÖLARTÖLSORTEÖLMENGEANMERKUNG
MotorölVW 502 003,40 LiterStandard
SchaltgetriebeölG 052 527 A21,10 LiterGetriebe 0CF
AUSSTATTUNGSVARIANTEINTERVALL (MONATE)INTERVALL (KM)ANMERKUNG
bis 2013, mit Schaltgetriebe12 Monate15000 km
bis 2013, mit Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ab 2014, mit Schaltgetriebe12 Monate15000 km
ab 2014, mit Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ART DER MOTORSTEUERUNGINTERVALL
Zahnriemen
vom Hersteller nicht vorgeschrieben
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 1.0 TSI
66 kW, 999 ccm, 08/2011 – heute
ÖLARTÖLSORTEÖLMENGEANMERKUNG
MotorölVW 502 004,00 LiterStandard
SchaltgetriebeölG 052 527 A22,10 LiterGetriebe 0DF
AUSSTATTUNGSVARIANTEINTERVALL (MONATE)INTERVALL (KM)ANMERKUNG
ART DER MOTORSTEUERUNGINTERVALL
Zahnriemen
vom Hersteller nicht vorgeschrieben
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 08/2011 – heute
VW UP (121, 122, BL1, BL2) 1.0
44 kW, 999 ccm, 08/2011 – heute
ÖLARTÖLSORTEÖLMENGEANMERKUNG
MotorölVW 502 003,40 LiterStandard
SchaltgetriebeölG 052 527 A21,10 LiterGetriebe 0CF
SchaltgetriebeölG 052 527 A21,10 LiterGetriebe 0CT
AUSSTATTUNGSVARIANTEINTERVALL (MONATE)INTERVALL (KM)ANMERKUNG
bis 2013, mit Schaltgetriebe12 Monate15000 km
bis 2013, mit Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
bis 2013, mit automatisiertem Schaltgetriebe12 Monate15000 km
bis 2013, mit automatisiertem Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ab 2014, mit Schaltgetriebe12 Monate15000 km
ab 2014, mit Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ab 2014, mit automatisiertem Schaltgetriebe12 Monate15000 km
ab 2014, mit automatisiertem Schaltgetriebe, mit Panorama-Schiebedach12 Monate15000 km
ART DER MOTORSTEUERUNGINTERVALL
Zahnriemen
vom Hersteller nicht vorgeschrieben

Neuwagengarantie erhalten und Restwert optimieren

Inspektion bei einem VW up
Gebrauchter VW up: Sind alle Inspektionen gemacht, bleibt sein Restwert optimal.

Volkswagen liefert die up mit einer Neuwagengarantie aus, die in der Regel für zwei Jahre gültig ist. In den Konditionen wird die Einhaltung der Inspektionsintervalle und die fachgerechte Durchführung der vorgeschriebenen Wartungsarbeiten vereinbart. Konkret heißt das: Du musst die Inspektionen in einer Fachwerkstatt pünktlich machen lassen, um Ansprüche aus der Neuwagengarantie geltend machen zu können. Doch auch bei älteren VW up sollten die Wartungen weiter regelmäßig durchgeführt werden. Denn so sorgst du dafür, dass dein up im Alltag lange durchhält und rechtzeitig auf Verschleiß etwa an der Bremsanlage reagiert werden kann. Die Inspektionen sind jedoch nicht allein für die Verkehrssicherheit deines up wichtig. Auch beim späteren Verkauf macht es sich bezahlt, wenn du alle Wartungen nachweisen kannst. Denn gepflegte Gebrauchtwagen bringen höhere Preise und mit komplett ausgefülltem Serviceheft oder den digitalen Servicenachweisen kannst du den Restwert deines up optimieren.

  • Serviceheft oder Digitalnachweis, alle Inspektionen müssen dokumentiert werden.
  • Ein scheckheftgepflegter VW up steht beim Weiterverkauf für optimalen Werterhalt.

Welche Werkstatt übernimmt die VW up Inspektionen?

Inspektion bei einem VW up
Freie Wahl: Du kannst die Inspektionen beim VW-Partner oder in einer freien Werkstatt machen lassen.

Wenn du die Werkstattpreise vergleichst, findest du große Preisunterschiede bei den Angeboten für die VW up Inspektionen. Ob du dann einer VW-Vertragswerkstatt den Vorzug gibst oder die Wartung in der örtlichen Filiale einer großen Servicekette oder in der freien Autowerkstatt in der Nähe durchführen lässt, kannst du frei entscheiden. Denn alle Fachwerkstätten arbeiten nach den von VW festgelegten Serviceplänen, die Volkswagen allen Betrieben zugänglich machen muss. So ist ein gemeinsamer Qualitätsstandard bei der Inspektion gewährleistet. Deswegen bleibt beispielsweise auch die Neuwagengarantie erhalten, wenn eine freie Werkstatt die Wartung erledigt. Besonderheiten bei der Werkstattwahl kann es hingegen bei Gebrauchtwagengarantien geben. Denn die sind eine freiwillige Leistung des Händlers, sodass er in den Konditionen eine Werkstattbindung für die Durchführung der in der Garantiezeit anstehenden Inspektion vereinbaren kann.

  • VW-Vertragsbetriebe und unabhängige Werkstätten führen die Inspektionen durch.
  • Auch bei der Inspektion durch eine freie Autowerkstatt bleibt die Neuwagengarantie erhalten.