Jetzt Kosten für deinen
Ford C-Max berechnen.

Zahnriemenwechsel Ford C-Max Kosten & Intervalle

Hilfreiche Informationen zum Zahnriemenwechsel bei deinem Ford C-Max

  • Icon
    Unsere Tabellen basieren auf den Original Herstellerdaten

Repareo macht den C-Max Zahnriemenwechsel für dich transparent und zeigt dir an Modellbeispielen ganz konkret, was eine Werkstatt beim Service macht und warum sie unterschiedliche Kosten berechnet. Anhand der originalen Herstellerangaben kannst du bei repareo außerdem genau nachvollziehen, welche Zahnriemenwechsel Intervalle Ford vorschreibt und wann du den Austausch des Verschleißteils bei deinem C-Max einplanen musst.

Kosten

Die Kosten für den Zahnriemenwechsel beim Ford C-Max hängen von der Motorisierung ab
Beim Ford C-Max fallen für den Zahnriemenwechsel unterschiedliche Kosten je nach Motorisierung an

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim Ford C-Max?

Wo ist der Zahnriemen im Motorraum des C-Max untergebracht und welche Bauteile müssen dort erst mal ausgebaut werden, um den Steuerriemen unter seinen Schutzabdeckungen erreichen zu können? Diese Fragen entscheiden mit darüber, was der Zahnriemenwechsel bei einem Ford der Van-Baureihe kostet. Denn je nach Motortyp fällt der Aufwand für die vor dem Zahnriemenwechsel notwendigen Ausbauten ganz unterschiedlich aus, sodass die Werkstatt modellabhängig zwischen gut 1,7 bis 6,8 Stunden an Reparaturzeit einkalkulieren muss. Entsprechend variieren damit die Kosten, die ein Betrieb für die Arbeitszeit abrechnet. Aber auch bei den Ersatzteilen kann es Preisdifferenzen geben, da Zahnriemen von verschiedenen Herstellern und in unterschiedlichen Qualitäten angeboten werden. Was beim Zahnriemenwechsel des Ford C-Max an Kosten auf der Rechnung stehen kann, zeigen hier im Anschluss einige konkrete Modellbeispiele.

    Kostenbeispiele
    Kosten für Dein Modell in Deiner Region berechnen:
    MODELL/BAUJAHR
    MOTORISIERUNG
    PREIS
    FORD
    C-MAX II (DXA/CB7, DXA/CEU)
    12/2010 – heute
    FORD C-MAX II (DXA/CB7, DXA/CEU) 12/2010 – heute
    • 1.6 TDCi 85 kW, 1560 ccm
    • 1.6 Ti 63 kW, 1596 ccm
    • 2.0 Energi 136 kW, 1999 ccm
    • 1.5 TDCi 70 kW, 1499 ccm
    • 1.5 TDCi 88 kW, 1499 ccm
    • 1.5 TDCi ECOnetic 77 kW, 1499 ccm
    FORD
    C-MAX (DM2)
    02/2007 – 09/2010
    FORD C-MAX (DM2) 02/2007 – 09/2010
    • 1.8 92 kW, 1798 ccm
    • 1.6 85 kW, 1596 ccm
    • 1.8 TDCi 85 kW, 1753 ccm
    • 1.6 74 kW, 1596 ccm
    • 2.0 107 kW, 1999 ccm
    • 2.0 TDCi 98 kW, 1997 ccm

    Die Kalkulationen basieren auf einem durchschn. Arbeitsverrechnungssatz pro Stunde von 101,15€ incl. MwSt. Die Verrechnungssätze können je nach Region, teils auch deutlich, nach oben und unten abweichen. Für eine konkrete Kostenermittlung in deiner Region für dein Auto nutze kostenlos & unverbindlich unsere Kalkulationsrechner.

    Intervalle

    Die Zahnriemenwechselintervalle werden für den C-Max von Ford vorgeschrieben
    Die Intervalle für den Zahnriemenwechsel beim Ford C-Max sind nicht bei jedem Modell gleich

    Wann schreibt Ford den Zahnriemenwechsel beim C-Max vor?

    Generell gibt Ford für die mit einem Zahnriemen ausgestatteten C-Max feste Intervalle für den Wechsel des Bauteils vor, der in regelmäßigen Kilometer- oder Zeitabständen zu erfolgen hat. Wie Ford die Intervalle definiert, kann dabei allerdings je nach Bauphase und Motorkonstruktion anders sein. So müssen C-Max II mit dem 1,5 Liter EcoBoost Motor aus dem Baujahr 2016 alle 200.000 km oder alle 10 Jahre einen neuen Zahnriemen erhalten, wohingegen ein 2007er C-Max I mit dem 1,6 Ti-VCT Benziner alle 160.000 km oder alle 8 Jahre zum Zahnriemenwechsel in die Werkstatt muss. Wann Ford den Service für einzelne Modelle der Baureihe C-Max vorschreibt, zeigen noch einmal die folgenden Beispiele.

      Intervalle
      Kosten für Dein Modell berechnen:
      MODELL/BAUJAHR
      MOTORISIERUNG/MOTORSTEUERUNG
      ART DER MOTORSTEUERUNG
      INTERVALL
      FORD
      C-MAX II (DXA/CB7, DXA/CEU)
      12/2010 – heute
      FORD C-MAX II (DXA/CB7, DXA/CEU) 12/2010 – heute
      • 1.6 TDCi 85 kW, 1560 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        bis 2011/07:
        alle 140.000 km / 10 Jahre
        ab 2011/08:
        alle 180.000 km / 10 Jahre
      • 1.6 Ti 63 kW, 1596 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 160.000 km / 8 Jahre
      • 2.0 Energi 136 kW, 1999 ccm
        unbekannt
      • 1.5 TDCi 70 kW, 1499 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 200.000 km / 10 Jahre
      • 1.5 TDCi 88 kW, 1499 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 200.000 km / 10 Jahre
      • 1.5 TDCi ECOnetic 77 kW, 1499 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 200.000 km / 10 Jahre
      FORD
      C-MAX (DM2)
      02/2007 – 09/2010
      FORD C-MAX (DM2) 02/2007 – 09/2010
      • 1.8 92 kW, 1798 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • 1.6 85 kW, 1596 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 160.000 km / 8 Jahre
      • 1.8 TDCi 85 kW, 1753 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 200.000 km / 10 Jahre
      • 1.6 74 kW, 1596 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 160.000 km / 8 Jahre
      • 2.0 107 kW, 1999 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • 2.0 TDCi 98 kW, 1997 ccm
        alle 200.000 km / 10 Jahre

      Haltbarkeit bei normalem Betrieb

      Die vm Hersteller Ford vorgeschriebenen Zahnriemenwechselintervalle richten sich nach Verschleiß und Alter
      Sowohl der Verschleiß als auch das Alter rufen Schäden am Zahnriemen hervor

      Haltbarkeit bei normalem Betrieb

      Ist zuerst die festgelegte Kilometergrenze oder als erstes die maximal erlaubte Betriebszeit erreicht? Diese Frage entscheidet darüber, wann der Zahnriemenwechsel beim C-Max ansteht. Denn sobald eines der beiden vorgegebenen Intervalle erreicht ist, muss der Austausch erfolgen. Aber auch die Betriebsbedingungen spielen eine Rolle, wenn es um den rechtzeitigen Wechsel des Zahnriemens geht. Ford kalkuliert für seine Intervallvorgaben nämlich die im Standardeinsatz des C-Max zu erwartenden Belastungen des Bauteils und berechnet dementsprechend dessen Haltbarkeit im Normbetrieb. Das bedeutet aber zugleich: Unter erschwerten Bedingungen wie beim häufigen Kurzstreckeneinsatz mit kaltem Motor oder häufigen Autobahnfahrten unter Volllast kann die Erneuerung des Zahnriemens aufgrund der höheren Belastungen im Alltag durchaus vor dem Erreichen des angegebenen Kilometer- oder Zeitintervalls nötig sein.

      • Der Verschleiß des Zahnriemens hängt nicht nur von der Kilometerleistung ab.
      • Starke Belastungen erhöhen den Verschleiß.
      • An einem Zahnriemen tritt auch eine Materialermüdung auf.

      Vorzeitiger Austausch bei Zahnriemenschäden

      Bei regelmäßigen Überprüfungen werden schon kleinste Schäden erkannt
      Bei regelmäßigen Überprüfungen werden schon kleine Schäden rechtzeitig erkannt
      Zahnriemenkontrollen sollten bei jeder Inspektion erfolgen

      Vorzeitiger Austausch bei Zahnriemenschäden

      Im Alltag ist der Zahnriemen des C-Max den Einflüssen hoher Motorbetriebstemperaturen und im Winter sehr niedrigen Außentemperaturen ausgesetzt. Solche extremen Bedingungen führen dazu, dass das Gummimaterial des Zahnriemens altert und mit der Zeit an Elastizität verliert. Darüber hinaus wird das Profil des Steuerriemens durch die im Betrieb entstehende Reibung abgenutzt und kann etwa durch eindringende Verschmutzungen aus dem Motorraum beschädigt werden. Dann kann der Zahnriemen von seiner Führungsrolle abspringen oder komplett reißen. Unser Tipp: Da in diesen Fällen hohe Reparaturkosten drohen, sollte der Zahnriemen etwa im Rahmen der Ford C-Max Inspektionen regelmäßig kontrolliert werden. So kann die Werkstatt beurteilen, ob der Riemen voll funktionsfähig ist oder Schäden wie Haarrisse einen vorzeitigen Austausch notwendig machen.

      • Bei stark beanspruchten Motoren tritt ein höherer Verschleiß am Zahnriemen auf.
      • Häufige Kurzstrecken verkürzen die Haltbarkeit
      • Kleine Risse am Zahnriemen führen schnell zu Schäden, die recht teuer werden.

      Was macht die Werkstatt beim Zahnriemenwechsel für den Ford C-Max?

      Nach dem Wechsel des Zahnriemens wird die Motoreinstellung überprüft
      Nachdem sämtliche Arbeiten durchgeführt wurden, erfolgt eine Überprüfung der Motoreinstellungen

      Was macht die Werkstatt beim Zahnriemenwechsel für den Ford C-Max?

      Ob Ford im C-Max einen Diesel- oder einen Benzinmotor einsetzt, kann das Profil des Zahnriemenwechsels verändern und beeinflussen, welcher Arbeits- und Zeitaufwand dafür jeweils nötig ist. Wie das konkret aussieht, zeigt sich an folgenden Modellbeispielen aus verschiedenen C-Max Baugenerationen.

        Ford C-Max I Benziner
        Ford C-Max I Benziner
        Zahnriemenwechsel beim Ford C-Max I Benziner
        Ford C-Max I Benziner

        In der Generation des C-Max I tritt ein Van mit dem 1.6 Ti-VCT Motor (Code SIDA) an, um das Zahnriemenwechsel-Profil bei einem Benziner der Baureihe zu verdeutlichen. Dabei fällt auf: Im Rahmen der Ausbauarbeiten wird der Zusatzaggregate-Antriebsriemen durchschnitten und deswegen immer mit ersetzt. Es entstehen also mehr Kosten für den Zahnriemenwechsel, weil ein zusätzliches Ersatzteil abgerechnet werden muss.

        • Zahnriemen Prüfintervall: nicht vorgeschrieben.
        • Zahnriemen Wechselintervall: alle 160.000 km oder alle 8 Jahre.
        • Arbeitsumfang: Erneuerung von Keilriemen und Zahnriemen mit Aus- und Einbau u.a. rechtes Motorlager mit Halter, rechtes Vorderrad, Gehäuse und Schläuche des Luftfilters, Vorratsbehälter der Servolenkung, Zusatzaggregate-Antriebsriemen und Abdeckung, Generator, Drosselklappengehäuse, Anlasser, Ausgleichsbehälter Kühlmittel, Riemenscheibe der Wasserpumpe, Kurbelwellen-Riemenscheibe mit Schrauben sowie Zahnriemenabdeckungen.
        • Arbeitszeit: ca. 2,9 Stunden.
        Ford C-Max I Diesel
        Ford C-Max I Diesel
        Zahnriemenwechsel beim Ford C-Max I Diesel
        Ford C-Max I Diesel

        Wie der Zahnriemenwechsel bei einem C-Max Diesel abläuft, veranschaulicht das Modell mit dem 1.6 TDCi Motor (Code HHDA) aus der ersten Bauphase der Ford-Vans. Dabei fällt auf: Beim kleinsten Diesel der Generation C-Max I wird der Zahnriemenwechsel günstig, da sich der Arbeitsaufwand in Grenzen hält und die Reparaturzeit im Vergleich zu den anderen Modellbeispielen kurz ausfällt.

        • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
        • Zahnriemen Wechselintervalle: alle 200.000 km oder alle 10 Jahre.
        • Arbeitsumfang: Erneuerung Keilriemen, Zahnriemen, Zahnriemenspanner und Zahnriemen-Führungsrolle. Dazu Kühlmittel ablassen und Aus- und Einbau u.a. rechtes Motorlager mit Halter, Scheibenwischer, Abdeckung der Luftsammelkammer, Abdeckung des Zusatzaggregate-Antriebsriemens, Schrauben des Kühlmittel-Ausgleichsbehälters, Kurbelwellen-Riemenscheibe mit Schraube sowie Zahnriemenabdeckungen.
        • Arbeitszeit: ca.1,7 Stunden.
        Ford C-Max II
        Ford C-Max II
        Zahnriemenwechsel beim Ford C-Max II
        Ford C-Max II

        Weniger Hubraum und ordentliche Leistungswerte kennzeichnen die 1.0 Liter EcoBoost Motoren, die Ford in der Generation der C-Max II ab 2015 als Einstiegsbenziner einsetzt. Bei diesem Modellbeispiel (Motorcode M2DC) zeigt sich allerdings: Ein Zahnriemenwechsel ist bei dem kleinen Motor mit großem Aufwand verbunden. Da für den Service viele Arbeitsstunden berechnet werden, steigen die Zahnriemenwechsel Kosten entsprechend. Dafür verlängert Ford allerdings die Wechselintervalle.

        • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
        • Zahnriemen Wechselintervalle: alle 240.000 km oder alle 10 Jahre.
        • Arbeitsumfang: Erneuerung von Keilriemen und Zahnriemen. Dafür Motoröl und Kühlmittel ablassen sowie Aus- und Einbau u.a. rechtes Vorderrad mit Radhausschutz, Motorabdeckungen, rechtes Motorlager, rechte Motor-Hebeöse, Luftfiltergehäuse mit Schläuchen, Nockenwellersteller und Positionssensor, Generator, Kühlmittel-Ausgleichsbehälter, Ladekühlerschläuche, Ölfilter, Hochdruckpumpe, Kraftstoffverteilerrohr, Zündspulen, Ansaugkrümmer, Zylinderkopfhaube, Spanner und Führungsrolle des Zusatzaggregate-Antriebsriemens, Klimakompressor, Kurbelwinkelsensor, Katalysator, Anlasser, Kurbelwellen-Riemenscheibe mit Schraube sowie Zahnriemenabdeckungen.
        • Arbeitszeit: ca. 6,8 Stunden.