Zahnriemenwechsel VW Polo: Kosten, Intervalle und Werkstatt-Terminbuchung

Autor: Michael, Kfz-Technikermeister

Der VW Polo ist als Kleinwagen mit großen Preisunterschieden unterwegs, wenn es um den Zahnriemenwechsel geht.

Denn da reicht die Spanne je nach Werkstatt von rund 710 € bis über 1.200 €. Und da VW für den Polo abhängig von Motor und Baujahr alle 60.000 bis alle 210.000 km den Wechsel des Zahnriemens verbindlich vorschreibt, kannst du mit der Wahl einer günstigen Werkstatt kräftig sparen.

Bei repareo findest du alle Informationen zum VW Polo Zahnriemenwechsel mit Intervallen, Arbeitsumfang und der praktischen Vorab-Kostenkalkulation.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Alle Infos im Detail

Zahnriemenwechsel VW Polo: Kosten zwischen 710 € und 1.200 €

Kosten und Intervalle

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim VW Polo und warum ergeben sich Unterschiede im Preis?

Die Kosten für den Zahnriemenwechsel beim VW Polo stellen sich zusammen aus den Materialkosten und dem Stundensatz. Dennoch kannst du damit rechnen, dass du für einen Zahnriemenwechsel beim VW Polo etwa zwischen 710 € und 1.200 € zahlen musst.

Der Stundensatz variiert stark in Abhängigkeit vom Standort und der Werkstatt. Bundesweit sind Preise zwischen 40 und 200 € üblich.

Die Gründe dafür sind:

  • Betriebskosten: Teure Mieten in guten Lagen, Softwarelizenzen, Ausstattung, usw.
  • Gehälter: Bei dem Stundensatz wird nicht nur die reine Arbeit des Kfz-Mechanikers eingerechnet, sondern auch die Zeit für Terminvereinbarungen oder Beratung.
  • In einer teuren Region müssen die Angestellten mehr verdienen, damit sie sich entweder die Miete in der Nähe leisten können oder jeden Tag lange Strecken pendeln.
  • Ausgebildete Fachkräfte mit Berufserfahrung erhalten ein höheres Gehalt als Einsteiger.
  • Anhand dieser Kriterien kannst du schon grob abschätzen, welcher Stundenlohn in deiner Umgebung angemessen ist. In München oder Hamburg müssen die Kfz-Fachbetriebe mehr verlangen als im ländlichen Raum. Was für dich letztendlich zählt ist, ob deine Werkstatt des Vertrauens dich gut berät, Vereinbarungen einhält, Probleme zuverlässig diagnostiziert und nur das repariert, was wirklich notwendig ist. Dann ist auch ein höherer Stundensatz fair.
  • Bei den Materialkosten unterscheiden sich die Betriebe nicht sonderlich. Es stellt sich jedoch die Frage, was alles erneuert werden sollte. Für die Spannrolle gibt Volkswagen teilweise Intervalle vor. Bei einigen Polo Modellen treibt der Zahnriemen auch die Wasserpumpe an. Hier ist es üblich die Wasserpumpe gleichzeitig zu ersetzen. Volkswagen schreibt das aber nicht grundsätzlich vor. Das Problem ist: Die Wasserpumpe, Spannrollen und Führungsrollen sind Verschleißteile. Ein Defekt kann zum Ausfall des Zahnriemens führen und damit zu schweren Schäden am Motor.
  • Die Materialkosten entstehen allgemein aus:
  • Einkaufspreis: Werkstätten verwenden beim Polo nur die Original-Ersatzteile von Volkswagen oder identische von Markenherstellern. Denn sie sind gesetzlich verpflichtet auf die eingebauten Teile Garantie zu geben. Das hat seinen Preis, dafür kannst du dich auf eine gute Qualität verlassen.
  • Aufschlag: Eine Werkstatt muss mehr verlangen als den Einkaufspreis, denn die Bestellung oder Lagerung von Ersatzteilen kostet Geld.

Einen Überblick über die Kosten für den Zahnriemenwechsel bei verschiedenen Varianten des VW Caddy vermittelt unser Kosten-Kalkulator.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Wann muss der Zahnriemen beim VW Polo gewechselt werden?

Bei den frühen Polo Modellen (Typ 86, 86C, 80, 86 CF) macht der Hersteller keine Angaben zu den Wechselintervallen.

Erst ab 1994 führte Volkswagen die ersten Angaben für die Dieselvarianten TDI und SDI ein.

  1. Zahnriemenwechsel VW Polo 6N
    Bei der Variante 6N1, 6N2 und beim Polo Kasten 6NF gibt es nur Vorgaben für die Dieselmotoren, die Intervalle liegen bei 60.000 und 90.000 km.
  2. Zahnriemenwechsel VW Polo 9N
    Bei der Baureihe 9N und bei der Stufenheck-Ausführung (9A4) gibt Volkswagen Intervalle für die Dieselmotoren raus und für den GTI. Die Wechselintervalle reichen von 90.000 km bis 180.000 km.
  3. Zahnriemenwechsel VW Polo 6R/6C
    Bei der Serie 6R und 6C schreibt Volkswagen für die Dieselmotoren die Wechselintervalle bei 210.000 km vor.
  4. Zahnriemenwechsel Modell 2.0 R
    Hier muss der Zahnriemen alle 180.000 km erneuert werden. Für alle anderen Modelle gibt es keine Vorschrift.

Bei der Reihe AW1 ab 2017 schreibt Volkswagen keine Wechselintervalle vor.

Wann genau der Zahnriemenwechsel bei deinem Ford Focus ansteht, erfährst du in den folgenden Intervall-Rechner.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Mit der PLZ Werkstattangebote aus deiner Nähe anzeigen.

Warum muss beim VW Polo der Zahnriemen gewechselt werden?

Weil sonst der Motor kaputt gehen kann. Der Zahnriemen verbindet nämlich die Nockenwelle mit der Kurbelwelle. Dadurch ist das Öffnen und Schließen der Ventile exakt auf die Position des Kolbens abgestimmt. Überspringt der Zahnriemen Zähne oder kommt es zum Zahnriemenriss, dann fährt der Kolben nach oben, obwohl die Ventile noch offen sind. Die empfindlichen Präzisionsteile verbiegen oder brechen.

Ein Motorschaden in dieser Kategorie kostet ab 1000 € aufwärts. Um sicher festzustellen, welche Brennkammern beschädigt wurden, wird der Kfz-Mechaniker den Kompressionsdruck prüfen, bevor er den Zylinderkopf demontiert.

Besonders bei den jüngeren Polo Serien wird der Zahnriemen nur noch sehr selten getauscht oder es ist wird kein Wechselintervall vorgegeben. Dann kannst du dich normalerweise auch darauf verlassen, dass der Zahnriemen so lange hält. Allerdings kann ein Zahnriemen unter erschwerten Bedingungen schneller altern und verschleißen.

Häufige Probleme:

  • Sandige und staubige Umgebung
  • Im Winter stark mit Salz gestreute Straßen
  • Extreme Temperaturen

Oft lässt sich nicht eindeutig bestimmen, ob der Zahnriemen außergewöhnlicher Belastung ausgesetzt ist. Deshalb ist es hilfreich, wenn die Kfz-Mechaniker im Zuge der Inspektion bei deinem VW Polo einen Blick auf den Zahnriemen werfen. So werden Mängel rechtzeitig erkannt. Denn bei einem Zahnriemenriss vor dem Ablauf des Intervalls ist oft die Garantie schon verstrichen und Kulanz nicht mehr möglich.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Zahnriemenwechsel Vorgang

Was wird bei einem Zahnriemenwechsel in der Werkstatt gemacht?

Beim Zahnriemenwechsel müssen erst einige andere Bauteile entfernt werden, damit der Kfz-Mechaniker an den Zahnriemen gelangt. Der Umfang dieser Arbeit hat eine große Auswirkung auf die Gesamtkosten, denn sobald der Zahnriemen gut erreichbar ist, dauert der eigentliche Wechsel zwischen ½ und 1 Stunde. Die übrige Zeit wird benötigt um den Zahnriemen erstmal freizulegen.

Wo wird der erfolgte Zahnriemenwechsel vermerkt?

Bei älteren Polo gibt es noch das gute alte Serviceheft, in dem die Werkstatt mit Stempel beglaubigt, dass sie den Zahnriemenwechsel durchgeführt. Datum und Kilometerstand liefern dann etwa beim Gebrauchtwagenverkauf wichtige Informationen für den neuen Halter.

Neuere VW Polo ab ca. Baujahr 2018 haben anstelle des Servicehefts den Digitalnachweis. Das ist ein elektronisch geführtes Serviceheft, in dem der Hersteller alle erledigten Arbeiten wie Inspektion oder Zahnriemenwechsel vermerkt. In den Partnerwerkstätten von repareo kannst du erfahren, wie du an einen Ausdruck kommst, wenn du über den durchgeführten Polo Zahnriemenwechsel einen Nachweis benötigst.

Was passiert, wenn man den Zahnriemen nicht wechselt?

Dein Polo steht still, wenn der Zahnriemen reißt oder von der Rolle abspringt. Mehr noch drohen happige Reparaturkosten, da meistens Teile des kaputten Riemens Ventile und Kolben beschädigen. Auch der gefürchtete Kolbenfresser ist dann keine seltene Folge.

Wer den Motorschaden lieber nicht riskieren will, muss den VW Polo Zahnriemen in den vom Hersteller angegebenen Intervallen erneuern lassen. Denn nur so ist der einwandfreie Materialzustand und die richtige Riemenspannung gewährleistet. Einwandfreie Arbeit ist beim Zahnriemenwechsel übrigens ebenso wichtig. Und dafür garantieren die bei repareo gelisteten Kfz-Meisterwerkstätten.

FAQs (häufig gestellte Fragen zum VW Polo Zahnriemenwechsel)

Zahnriemenwechsel mit oder ohne Wasserpumpe?

Die Wasser- bzw. Kühlmittelpumpe ist wichtig, damit der Motor deines Polo auch bei langen Fahrten nicht überhitzt. Da die Pumpe meist mit über den Zahnriemen angetrieben wird und wie dieser mit der Zeit altert, sollten am besten beide Bauteile zugleich ausgetauscht werden. Das ist in jedem Fall die kostengünstigere Lösung. Denn wenn die alte Wasserpumpe drin bleibt und nach dem Zahnriemenwechsel defekt wird, stehen nochmals teure Ausbauarbeiten an. Beim VW Polo Zahnriemenwechsel mit Wasserpumpe hingegen kann die Werkstatt beide Teile in einem Arbeitsgang erneuern.

  • Die Wasserpumpe wird vom Zahnriemen angetrieben und kann undicht werden.
  • Die Wasserpumpe lässt sich beim Zahnriemenwechsels ohne große Mehrarbeit günstig austauschen.
  • Repareo Partnerbetriebe bieten bei Online-Terminen den kostenlosen Zahnriemencheck an.

Kann man den Zahnriemen selbst wechseln?

Der Zahnriemenwechsel gehört zu den anspruchsvollen Reparaturen an deinem Polo. Deshalb sollte er immer von einem Profi durchgeführt werden, der über das notwendige Spezialwerkzeug verfügt. Passiert beim Zahnriemenwechsel ein Fehler, dann übernimmt die Werkstatt die Reparatur des Motorschadens und natürlich auch die Garantie. Wenn bei dir oder einem guten Bekannten etwas schief läuft, dann bleibst du im schlimmsten Fall auf den Kosten für den Motorschaden sitzen.

Wie merkt man, dass der Zahnriemen kaputt geht oder schon gerissen ist?

Bei den Zahnriemen Wechselintervallen deines Polo orientiert VW sich an Maximalwerten, für die ein normaler Alltagsbetrieb zugrunde gelegt wird. Bist du viel in der Stadt unterwegs oder auf Kurzstrecken, wird der Zahnriemen aber stärker belastet und kann früher kaputt gehen. Bemerkst du Anzeichen wie einen spürbaren Leistungsverlust des Motors oder ungewöhnliche Schleifgeräusche im Motorraum, kann das auf einen Schaden am Zahnriemen oder auf das Nachlassen der Zahnriemenspannung hindeuten. Wenn du das einfach ignorierst, dauert es wahrscheinlich nicht mehr lange, bis der Zahnriemen deines VW abspringt oder reißt. Ein Motorschaden mit hohen Reparaturkosten lässt sich aber vermeiden, indem du

  • den Zahnriemen regelmäßig überprüfst
  • auf Risse oder ausgefranste Teile achtest
  • die Riemenspannung kontrollierst.

Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du den Zahnriemen am besten in einer Werkstatt überprüfen lassen. Dazu bieten dir die repareo Partner einen Gratis-Zahnriemencheck an, wenn du bei uns den Termin online vereinbarst.

Wer haftet, wenn der Zahnriemen kaputt geht?

Der Zahnriemenwechsel in der Fachwerkstatt vermittelt dir die Sicherheit, dass alle Arbeiten sorgfältig gemacht werden. Kommt es danach doch mal zu einer Zahnriemenpanne, bessern die repareo Partnerbetriebe gratis nach. Denn sie geben je nach Werkstatt eine ein- bis zweijährige Gewährleistung auf Reparaturarbeiten.

Auch so gesehen lohnt es sich also nicht, den VW Polo Zahnriemenwechsel selbst zu machen. Denn dann bleibst du auf den Kosten sitzen, falls du den Riemen nicht richtig montiert hast und so einen Motorschaden verursachst.

Hat der VW Polo Zahnriemen oder Steuerkette?

Steuerketten kamen beim VW Polo erst ab 2001 zum Einsatz und nur bei manchen Benzinern.

Die Modelle davor laufen alle mit Zahnriemen.

Bei Steuerketten sind Wechselintervalle unüblich. Sie können jedoch ebenfalls verschleißen und sich längen. Ein Rasseln beim Starten des Motors deutet auf eine abgenutzte Steuerkette hin. Dann solltest du zeitnah einen Fachmann danach schauen lassen. Denn wenn die Steuerkette reißt, entstehen dieselben schweren Motorschäden wie bei einem defekten Zahnriemen.

Beispiele und Berechnungen Zahnriemenwechsel VW Polo

Zahnriemenwechsel VW Polo 1.2 TSI

z.B. VW Polo 6R, VW Polo 6C (Baujahre 2014 – 2017)

Wir nehmen den klassischen 3-Türer der Baureihe, um anhand des 1.2 TSI mit starken 110 PS (Motorcode CJZC/CJZD) Details zum Zahnriemenwechsel zu erfahren.

  • Wechselintervalle: alle 210.00 km
  • Arbeitsumfang in der Werkstatt: Motorträger ausbauen, oberen und unteren Steuergehäusedeckel ausbauen, Zahnriemen mit Spann- wie Umlenkrollen ausbauen und Riemen wie Rollen erneuern. Steuerzeiten einstellen.
  • Kosten: ab ca. 630 €
  • Arbeitszeit: ca. 3 Stunden

Zahnriemenwechsel VW Polo 1.2 TDI

z.B. VW Polo 6R, VW Polo 6C (2010– 2014)

Zum Vergleich tritt der Polo 6R derselben Generation an, für den wir anhand des 1,2 Liter TDI mit 75 PS (Motorcode CFWA) beschreiben, was beim VW Polo Diesel Zahnriemenwechsel ansteht.

  • Wechselintervall: alle 210.000 km
  • Arbeitsumfang in der Werkstatt: Obere, untere und mittlere Zahnriemen-Umlenkrollen aus- und einbauen. Zahnriemen ausbauen und neuen Zahnriemen einbauen. Wasserpumpe erneuern, Dichtung der Wasserpumpe erneuern und Kühlsystem entlüften und Steuerzeiten einstellen.
  • Zahnriemenwechsel Kosten: ab ca. 840 €
  • Arbeitszeit: ca. 4,5 Stunden

Zahnriemenwechsel VW Polo 1.4 TDI

z.B. VW Polo 9N, VW Polo 9N3 (2005 – 2009)

Welche Daten zum Zahnriemenwechsel in der Generation des VW Polo V wichtig sind, veranschaulicht der Polo 9N3 mit dem1,4 Liter Diesel und 75 PS (Motorcodes BNM/BWB/BWV/BMS).

  • Wechselintervall: alle 150.000 km
  • Arbeitsumfang in der Werkstatt: Erneuerung von Zahnriemen mit Aus- und Einbau von Spann- und Umlenkrollen. Austausch der Kühlmittelpumpe und Pumpendichtung.
  • Zahnriemenwechsel Kosten: ab ca. 640 €
  • Arbeitszeit: ca. 3 Stunden

Zahnriemenwechsel VW Polo 1.6 TDI

z.B. VW Polo 6R, VW Polo 6C (Baujahre 2009 – 2014)

In der Nachfolgegeneration des VW Polo VI greifen den Typ Polo 6R heraus, um den Arbeitsaufwand beim Zahnriemenwechsel des 1,6 Liter Diesel mit 90 PS (Motorcodes CAYA/CAYB/CAYC) darzustellen.

  • Wechselintervall: alle 210.000 km
  • Arbeitsumfang in der Werkstatt: Obere, untere und mittlere Zahnriemen-Umlenkrollen aus- und einbauen. Zahnriemen ausbauen und neuen Zahnriemen einbauen. Wasserpumpe erneuern, Pumpendichtung auswechseln und Kühlsystem entlüften.
  • Zahnriemenwechsel Kosten: ab ca. 810 €
  • Arbeitszeit: ca. 4,2 Stunden
  • Daten basieren auf Original-Herstellerdaten.

Noch Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über repareo

Wir machen dich mit kostenlosen Expertentipps fit für deinen Werkstattbesuch – mit herstellerbasierten Daten und unabhängigen, neutralen Informationen. Unser Content stammt von Kfz-Mechanikern und Meistern aus der Branche. Wir arbeiten mit ausgewählten, vertrauenswürdigen und qualitativ guten Werkstätten zusammen und bieten dir Sonderkonditionen, Angebote und 5 % Cashback bei einer Terminbuchung über repareo.