Zahnriemenwechsel VW Beetle

Autor: Michael, Kfz-Technikermeister

Beim VW Beetle können die Kosten für den Zahnriemenwechsel zwischen 770 € bis 1100 € liegen. Der empfohlene Wechsel der Wasserpumpe ist hierbei bereits eingerechnet.

VW gibt beim Beetle die Zahnriemenwechseintervalle von 120.000 km bis 210.000 km vor.

Die exakten Kosten und vorgeschriebenen Intervalle für dein Modell kannst du kostenfrei & unverbindlich über unsere Suchmaske erfahren.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Alle Infos im Detail

Der Zahnriemenwechsel beim VW Beetle verursacht Kosten in unterschiedlicher Höhe
Die Kosten für den Zahnriemenwechsel liegen zwischen etwa 770 € und 1100 €. Dieser recht große Preisunterschied kommt durch die unterschiedlich großen Motoren zustande.

Kosten & Intervalle

Wann muss der Zahnriemen beim VW Beetle gewechselt werden?

Die Zahnriemenwechselintervalle liegen beim VW Beetle zwischen 120.000 km bis 210.000 km oder zwischen acht und zehn Jahre. Bei den Versionen aus älteren Baujahren sind die Intervalle deutlich kürzer als bei neueren Fahrzeugen. Wann der nächste Zahnriemenwechsel bei deinem VW Beetle ansteht, kannst du in unserer Suchmaske sehen.

Erhalte hier eine genaue Kostenkalkulation:

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim VW Beetle?

Die Kosten für den Zahnriemenwechsel liegen zwischen etwa 770 € bis 1100 €. Dieser recht große Preisunterschied kommt durch die unterschiedlich großen Motoren zustande. Der größte Kostenfaktor beim Zahnriemenwechsel ist immer der Arbeitslohn. Je mehr Teile vom Motor abgebaut werden müssen, um den Zahnriemen wechseln zu können, desto teurer wird der Service. In der nachfolgenden Suchmaske kannst du erfahren, wie hoch die Kosten für den Zahnriemenwechsel bei deinem VW Beetle sind.

Erhalte hier dein genaues Wechselintervall:

Warum sind die Zahnriemenwechsel beim VW Beetle erforderlich?

Der Hersteller VW schreibt die Zahnriemenwechsel für den Beetle nicht einfach so vor. Es geht darum, dass jeder Zahnriemen während des Betriebs stark belastet wird. Zudem altert das Material und verliert dadurch an Stabilität. Daher besteht die Gefahr, dass sich der Zahnriemen dehnt oder sogar reißt. Das muss jedoch unbedingt vermieden werden, weil ein Zahnriemenriss zu einem kapitalen Motorschaden führt.

  • Durch die ständigen Belastungen entsteht am Zahnriemen ein Verschleiß.
  • Das Material altert und verliert an Festigkeit.
  • Eine Dehnung oder ein Riss des Zahnriemens muss verhindert werden, weil dadurch ein teurer Motorschaden entsteht.
  • Daten basieren auf Original-Herstellerdaten.

Noch Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

Über repareo

Wir machen dich mit kostenlosen Expertentipps fit für deinen Werkstattbesuch – mit herstellerbasierten Daten und unabhängigen, neutralen Informationen. Unser Content stammt von Kfz-Mechanikern und Meistern aus der Branche. Wir arbeiten mit ausgewählten, vertrauenswürdigen und qualitativ guten Werkstätten zusammen und bieten dir Sonderkonditionen, Angebote und 5 % Cashback bei einer Terminbuchung über repareo.