Jetzt Kosten für deinen
Alfa Romeo GT berechnen.

Zahnriemenwechsel beim Alfa Romeo GT – Kosten & Intervalle

Der repareo Kfz-Meister informiert dich über den Zahnriemenwechsel bei deinem Alfa Romeo GT

  • Icon
    Unsere Tabellen basieren auf den Original Herstellerdaten

In den Motoren der Alfa Romeo GT treibt die Kurbelwelle die Nockenwelle mit einem Zahnriemen an. Dieser hält aber nicht so lange wie der Motor und muss deshalb in regelmäßigen Abständen erneuert werden. Für jeden Typ schreibt der Hersteller bestimmte Wechselintervalle vor. Wann bei deinem Alfa Romeo GT wieder ein Zahnriemenwechsel erforderlich ist und wie hoch die Kosten dafür sind, erfährst du auf dieser Seite.

Kosten

Der Zahnriemenwechsel beim Alfa Romeo GT kostet je nach Modell unterschiedlich viel
Der Zahnriemenwechsel beim Alfa Romeo GT kostet zwischen etwa 260 und 420 Euro

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim Alfa Romeo GT?

Die Kosten für den Zahnriemenwechsel beim Alfa Romeo GT liegen in einem Bereich von ungefähr 260 bis 420 Euro. Sie richten sich nach dem individuellen Arbeitsaufwand. Die Teile, zu denen neben dem neuen Zahnriemen auch Spann- und Umlenkrollen gehören, sind bei allen Fahrzeugen dieses Typs nahezu gleich teuer. Der Mechaniker wechselt auch immer gleich die Wasserpumpe aus, weil sich dadurch die Kosten kaum erhöhen. Wie teuer der Zahnriemenwechsel bei deinem Alfa Romeo GT wird, kannst du in der folgenden Kostentabelle herausfinden.

    Kostenbeispiele
    Kosten für Dein Modell in Deiner Region berechnen:
    MODELL/BAUJAHR
    MOTORISIERUNG
    PREIS
    ALFA ROMEO
    GT (937_)
    11/2003 – 09/2010
    ALFA ROMEO GT (937_) 11/2003 – 09/2010
    • 2.0 JTS (937CXH11, 937CXH1A, 937CXT1A) 119 kW, 1970 ccm
    • 1.8 TS (937CXR1A) 103 kW, 1747 ccm
    • 2.0 JTS (937CXH1A, 937CXH11) 121 kW, 1970 ccm
    • 3.2 GTA 176 kW, 3179 ccm
    • 1.9 JTD 110 kW, 1910 ccm
    • 1.9 JTD 125 kW, 1910 ccm
    ALFA ROMEO
    GT (105_)
    03/1963 – 12/1977
    ALFA ROMEO GT (105_) 03/1963 – 12/1977
    • 1600 (115) 80 kW, 1570 ccm
    • 1300 Junior (105) 64 kW, 1290 ccm
    • A 1600 (105) 83 kW, 1570 ccm
    • 1600 (105) 75 kW, 1570 ccm
    • V 1750 (105) 83 kW, 1779 ccm
    • 1600 (105) 80 kW, 1570 ccm

    Die Kalkulationen basieren auf einem durchschn. Arbeitsverrechnungssatz pro Stunde von 101,15€ incl. MwSt. Die Verrechnungssätze können je nach Region, teils auch deutlich, nach oben und unten abweichen. Für eine konkrete Kostenermittlung in deiner Region für dein Auto nutze kostenlos & unverbindlich unsere Kalkulationsrechner.

    Intervalle

    Wann muss beim Alfa Romeo GT der Zahnriemen gewechselt werden?

    Je nach Motortyp liegen die vom Hersteller angegebenen Zahnriemenwechselintervalle bei 60.000 bis 120.000 Kilometer. Mitunter werden auch zeitliche Angaben gemacht. Der Wechsel des Zahnriemens erfolgt dann je nach dem, was zuerst eintritt. Um es dir zu erleichtern, haben wir eine Intervalltabelle erstellt. In dieser kannst du ablesen, wann bei deinem Alfa Romeo GT wieder ein Zahnriemenwechsel ansteht.

      Intervalle
      Kosten für Dein Modell berechnen:
      MODELL/BAUJAHR
      MOTORISIERUNG/MOTORSTEUERUNG
      ART DER MOTORSTEUERUNG
      INTERVALL
      ALFA ROMEO
      GT (937_)
      11/2003 – 09/2010
      ALFA ROMEO GT (937_) 11/2003 – 09/2010
      • 2.0 JTS (937CXH11, 937CXH1A, 937CXT1A) 119 kW, 1970 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 60.000 km / 5 Jahre
        bis 2006/04, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 60.000 km / 3 Jahre
        ab 2006/05, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 60.000 km / 4 Jahre
      • 1.8 TS (937CXR1A) 103 kW, 1747 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 60.000 km / 5 Jahre
        bis 2006/04, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 60.000 km / 3 Jahre
        ab 2006/05, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 60.000 km / 4 Jahre
      • 2.0 JTS (937CXH1A, 937CXH11) 121 kW, 1970 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 60.000 km / 5 Jahre
        bis 2006/04, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 60.000 km / 3 Jahre
        ab 2006/05, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 60.000 km / 4 Jahre
      • 3.2 GTA 176 kW, 3179 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 120.000 km / 5 Jahre
        bis 2006/04, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 120.000 km / 3 Jahre
        ab 2006/05, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 120.000 km / 4 Jahre
      • 1.9 JTD 110 kW, 1910 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 120.000 km / 5 Jahre
        bis 2006/04, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 120.000 km / 3 Jahre
        ab 2006/05, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 120.000 km / 4 Jahre
      • 1.9 JTD 125 kW, 1910 ccm Zahnriemen
        Zahnriemen
        alle 120.000 km / 5 Jahre
        bis 2006/04, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 120.000 km / 3 Jahre
        ab 2006/05, unter erschwerten Einsatzbedingungen:
        alle 120.000 km / 4 Jahre
      ALFA ROMEO
      GT (105_)
      03/1963 – 12/1977
      ALFA ROMEO GT (105_) 03/1963 – 12/1977
      • 1600 (115) 80 kW, 1570 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • 1300 Junior (105) 64 kW, 1290 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • A 1600 (105) 83 kW, 1570 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • 1600 (105) 75 kW, 1570 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • V 1750 (105) 83 kW, 1779 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt
      • 1600 (105) 80 kW, 1570 ccm Steuerkette
        Steuerkette
        unbekannt

      Warum muss der Zahnriemen beim Alfa Romeo GT gewechselt werden?

      Warum muss der Zahnriemen beim Alfa Romeo GT gewechselt werden?

      Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Keilriemen macht sich der Verschleiß beim Zahnriemen nicht allmählich bemerkbar. Durch die hohe Beanspruchung nutzt er stark ab, doch das spürt der Fahrer nicht. Wartet er ab, bis der Zahnriemen rutscht oder reißt, dann ist es zu spät. Es entsteht sofort ein schwerer Motorschaden, der sich meistens gar nicht mehr reparieren lässt. Um dieses zu vermeiden, muss der Zahnriemen gewechselt werden, so lange er noch perfekt funktioniert.

      • Obwohl der Autofahrer nichts spürt, entsteht immer ein gewisser Verschleiß am Zahnriemen.
      • Falls der Zahnriemen zu rutschen beginnt oder reißt, entsteht augenblicklich ein kapitaler Motorschaden.
      • Ein solch kostspieliger Schaden am Motor kann nur durch den rechtzeitigen Zahnriemenwechsel verhindert werden.