Intervall gefunden?
Jetzt Kosten für deinen
Peugeot 207 berechnen.

Zahnriemenwechsel Peugeot 207 Kosten & Intervalle

Die Kfz-Expertentipps von repareo helfen dir, bestens informiert zu sein

  • Icon
    Unsere Tabellen basieren auf den Original Herstellerdaten

Wir schaffen Transparenz bei der Abrechnung von Zahnriemenwechseln für Peugeot 207, 207 SW oder 207 CC und zeigen dir, was der Service je nach Motorversion kostet. Außerdem klären wir anhand der Original-Herstellerangaben zu den Zahnriemenwechsel Intervallen, wann Peugeot den Austausch des Verschleißteils beim 207 vorschreibt. Zugleich haben unsere Kfz-Experten die Sicherheitsaspekte im Blick und raten deswegen: „Intervalle einhalten, regelmäßige Kontrolle und fachgerechte Montage bieten Sicherheit vor Schäden an Zahnriemen und Motor!“

Kosten

Kosten für Zahnriemenwechsel Peugeot 207
Bei einem Zahnriemenwechsel am Peugeot 207 treiben vor allem die Arbeitsstunden die Kosten in die Höhe.

Was kostet der Zahnriemenwechsel beim Peugeot 207?

Während die Werkstatt für die Materialkosten eines Zahnriemensatzes mit Rollen und Kleinteilen kaum 100 Euro berechnet, treiben die Arbeitsstunden die Kosten für den Service deutlich in die Höhe. Wichtig zu wissen: Wie lange die Werkstatt für den Austausch des Bauteils braucht, ist abhängig von der Motorisierung und dem Modelljahrgang des Peugeot 207. Denn je nach Konstruktionsphase können im Detail unterschiedliche Ausbauten erforderlich sein. Was der Peugeot 207 Zahnriemenwechsel kostet, entscheidet sich zugleich durch die Wahl der Werkstatt. Denn die Betriebe berechnen für ihre Arbeitszeit oft unterschiedliche Tarife, sodass am Ende zwischen rund 280 und 550 Euro für den Austausch des Zahnriemens auf der Rechnung stehen können. Welche Preisunterschiede es beim Peugeot 207 Zahnriemenwechsel geben kann, zeigen auch Online-Werkstattvergleiche, über die sich günstige Anbieter finden lassen. Konkrete Kostenbeispiele für verschiedene 207er Varianten liefert die Übersicht gleich hier im Anschluss.

    Kostenbeispiele
    Kosten für Dein Modell in Deiner Region berechnen:
    Jetzt Kosten berechnen
    MODELL/BAUJAHR
    MOTORISIERUNG
    PREIS
    PEUGEOT
    207 (WA_, WC_)
    02/2006 – 10/2013
    PEUGEOT 207 (WA_, WC_) 02/2006 – 10/2013
    PEUGEOT
    207 CC (WD_)
    02/2007 – heute
    PEUGEOT 207 CC (WD_) 02/2007 – heute
    PEUGEOT
    207 SW (WK_)
    02/2007 – heute
    PEUGEOT 207 SW (WK_) 02/2007 – heute

    Die Kalkulationen basieren auf einem durchschn. Arbeitsverrechnungssatz pro Stunde von 101,15€ incl. MwSt. Die Verrechnungssätze können je nach Region, teils auch deutlich, nach oben und unten abweichen. Für eine konkrete Kostenermittlung in deiner Region für dein Auto nutze kostenlos & unverbindlich unsere Kalkulationsrechner.

    Intervalle

    Wann muss der Zahnriemenwechsel beim Peugeot 207 gemacht werden
    Je nach Baujahr und Motortyp unterscheiden sich die Intervallzeiten beim Zahnriemenwechsel am Peugeot 207.

    Wann schreibt Peugeot den Zahnriemenwechsel beim 207 vor?

    Peugeot legt Zeitfaktor und Laufleistung als Maßstab für die Zahnriemenwechsel Intervalle bei den 207 zugrunde. Wann der Steuerriemen ersetzt werden muss, hängt immer davon ab, welches der definierten Limits zuerst erreicht wird. Die Obergrenzen sind dabei allerdings je nach Motortyp und Konstruktionsjahr unterschiedlich. So schreibt Peugeot den Austausch des Verschleißteils etwa bei einem 207 vom Typ WD mit dem 1.6 HDi Motor je nach Bauzeitraum im Abstand von 180.000 km/10 Jahre oder 240.000 km/10 Jahre vor, während Modelle vom Typ WA/WC mit dem 1,4 Liter Benziner alle 150.000 km oder alle 10 Jahre zum Zahnriemenwechsel müssen. Keine festen Vorgaben formuliert der Hersteller hingegen für die 207er-Varianten, bei denen eine Steuerkette verbaut ist. Wie sich die Wechselintervalle bei Modellen mit Zahnriemen unterscheiden können, veranschaulicht die folgende Übersicht anhand ausgewählter Varianten des Peugeot 207.

      Intervalle
      Kosten für Dein Modell berechnen:
      Kosten berechnen
      MODELL/BAUJAHR
      MOTORISIERUNG/MOTORSTEUERUNG
      ART DER MOTORSTEUERUNG
      INTERVALL
      PEUGEOT
      207 (WA_, WC_)
      02/2006 – 10/2013
      PEUGEOT 207 (WA_, WC_) 02/2006 – 10/2013
      PEUGEOT
      207 CC (WD_)
      02/2007 – heute
      PEUGEOT 207 CC (WD_) 02/2007 – heute
      PEUGEOT
      207 SW (WK_)
      02/2007 – heute
      PEUGEOT 207 SW (WK_) 02/2007 – heute

      Warum gibt Peugeot feste Intervalle für den Zahnriemenwechsel beim 207 vor?

      Bei den für die 207er Modelle festgelegten Zeit- und Kilometerbegrenzungen berücksichtigt Peugeot, dass der Zahnriemen im Betrieb verschleißt und das Material im Laufe der Jahre einem Alterungsprozess unterliegt. Der Hintergrund: Durch die mechanische Beanspruchung nutzt einerseits das gezahnte Profil des Steuerriemens ab, während andererseits etwa durch Temperatureinflüsse die Kunststoff-Gummimischung rissig oder porös wird. Dann ist die korrekte Spannung des Zahnriemens nicht mehr gewährleistet und er kann von seiner Führungsrolle abspringen oder sogar reißen. Kfz-Experten warnen daher vor erhöhten Reparaturkosten: „Bei gerissenem Zahnriemen wird der Wechsel des Bauteils teurer!“

      Warum sollte der Zahnriemen des Peugeot 207 zwischen den Wechselintervallen geprüft werden?

      Zahnriemenwechsel am Peugeot 207 fachgerecht ausführen lassen
      Der repareo-Kfz-Expertentipp: „Auch zwischen den Wechselintervallen sollte der Zahnriemen überprüft werden.“

      Warum sollte der Zahnriemen des Peugeot 207 zwischen den Wechselintervallen geprüft werden?

      Bei den definierten Zahnriemenwechsel Intervallen für den 207 legt Peugeot Kilometerleistungen und Laufzeiten nach maximalen Standardwerten fest. Diese Angaben sind jedoch keine Garantie dafür, dass der Zahnriemen tatsächlich so lange wie vorgesehen durchhält. Der Grund: Durch Belastungen und Verschmutzungen im Alltagsbetrieb kann der Steuerriemen vorzeitig abnutzen oder seine Materialbeschaffenheit soweit verändern, dass Spannung und Funktion beeinträchtigt sind. Leistungsverlust oder Probleme beim Anlassen des Motors können beispielsweise Hinweise auf einen beschädigten Zahnriemen sein. Tipp vom Kfz-Experten: „Um Schäden frühzeitig zu erkennen und Risiken vorzubeugen, sollte der Zahnriemen zwischen den Wechselintervallen regelmäßig überprüft werden!“

        Was macht die Werkstatt beim Zahnriemenwechsel für den Peugeot 207?

        Wir haben uns einmal genauer angesehen, welche Arbeitsschritte beim Zahnriemenwechsel in der Werkstatt durchlaufen werden. Und wie sich der Reparaturaufwand abhängig von Motorisierung sowie Baujahr bei unterschiedlichen Modellen der Baureihe Peugeot 207 unterscheiden kann.

        Peugeot 207 1.4 HDi
        Peugeot 207 1.4 HDi
        Zahnriemenwechsel beim Peugeot 207 1.4 HDi
        Peugeot 207 1.4 HDi

        Welche Arbeiten die Werkstatt im Rahmen des Zahnriemenwechsels bei einem Peugeot 207 aus dem Bauzeitraum von 2006 bis 2010 durchführt, zeigt das Beispiel für das Modell mit dem 1.4 HDi-Motor (Code DV4TD).

        • Zahnriemen Prüfintervall: nicht vorgeschrieben.
        • Zahnriemen Wechselintervall: alle 240.000 km oder alle 10 Jahre unter normalen Betriebsbedingungen und alle 180.000 km/10 Jahre unter erschwerten Betriebsbedingungen.
        • Arbeitsumfang: Zustandsprüfung von Wasserpumpe, Spann- und Führungsrollen sowie Austausch des Zahnriemens mit Aus- und Einbau u.a. rechtes Vorderrad, untere Motorabdeckung, rechtes Motorlager mit Halter, Verschlussschraube der Kupplungsglocke, Kurbelwinkelsensor, Antriebsriemen des Zusatzaggregats, Kurbelwellen-Riemenscheibe, Zahnriemenführung sowie untere und obere Zahnriemenabdeckung.
        • Arbeitszeit: ca. 2,6 Stunden.
        Peugeot 207 CC 1.6 HDi
        Peugeot 207 CC 1.6 HDi
        Zahnriemenwechsel beim Peugeot 207 CC
        Peugeot 207 CC 1.6 HDi

        Haben mehr Hubraum und mehr Leistung beim Diesel Einfluss auf die Arbeiten beim Zahnriemenwechsel? Das soll uns der Blick auf einen 207 CC mit dem 1.6 HDi Motor (Code DV6C) aus der Bauzeit von 2010 bis 2015 zeigen. Uns fallen bei der Betrachtung von Modellen aus diesem Zeitraum zwei Veränderungen auf: Erstens kürzt Peugeot ab dem 1. Juli 2012 die Intervalle für den Zahnriemenwechsel. Zweitens werden beim 207 CC ab Baudatum 1. Mai 2013 (ab RPO-Nummer 13323) im Rahmen des Zahnriemenwechsels mehr Teile als zuvor ausgetauscht. Als Fazit lässt sich festhalten, dass die Zahnriemenwechselkosten bei einem Peugeot mit dem 1.6 HDi Motor stärker als bei den 1,4 Liter Dieseln vom Bauzeitraum abhängen.

        • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
        • Zahnriemen Wechselintervalle: bis Baudatum 1.7.2012 alle 240.000 km oder alle 10 Jahre, ab 2.7.2012 alle 180.000 km/10 Jahre.
        • Arbeitsumfang: Aus- und Einbau u.a. rechtes Vorderrad, rechter Spritzschutz, untere Motorabdeckung, rechtes Motorlager mit Halterung, vorderes Auspuffrohr, Luftansaugschläuche, Antriebsriemen Zusatzaggregat, Kurbelwellen-Riemenscheibe mit Schrauben und Deckel, Kurbelwellensensor sowie Zahnriemenführung und untere wie obere Zahnriemenabdeckung. Ab 1.5.2013 zusätzlicher Austausch von Keilriemen und Keilriemenspanner.
        • Arbeitszeit: ca. 2,2 Stunden.
        Peugeot 207 1.4
        Peugeot 207 1.4
        Zahnriemenwechsel beim Peugeot 207 mit Benzin-Motor
        Peugeot 207 1.4

        Was sich beim Zahnriemenwechsel für den Peugeot 207 ändert, wenn ein Benzinmotor verbaut ist, zeigt das Beispiel für das von 2006 bis 2011 gebaute Modell mit dem 1.4 Liter Aggregat (Motorcode TU3A). Auffällig ist: Beim 207er mit Benzinmotor gelten kürzere Wechselintervalle als beim Diesel und die Arbeiten sind deutlich schneller erledigt.

        • Zahnriemen Prüfintervalle: nicht vorgeschrieben.
        • Zahnriemen Wechselintervalle: alle 150.000 km oder alle 10 Jahre (alle 120.000 km/10 Jahre unter erschwerten Betriebsbedingungen).
        • Arbeitsumfang: Zustandsprüfung von Wasserpumpe, Spann- und Führungsrollen sowie Austausch des Zahnriemens mit Aus- und Einbau u.a. rechtes Vorderrad, rechter Spritzschutz, untere Motorabdeckung, rechtes Motorlager mit Halter, untere Drehmomentstütze, Antriebsriemen des Zusatzaggregats, Kurbelwellen-Riemenscheibe sowie untere und obere Zahnriemenabdeckung.
        • Arbeitszeit: ca. 1,7 Stunden.