Zahnriemenwechsel Skoda

Herstellerbasierte Infos für deinen Zahnriemenwechsel

Intervalle, freigegebene Öle, Art der Motorsteuerung etc.

Bei allen Skoda Fahrzeugen, wie beispielsweise Octavia, Fabia oder Yeti sollte spätestens nach acht Jahren der Zahnriemen erneuert werden. Wer mit seinem Skoda sehr viel fährt, sollte spätestens nach 90.000 Kilometern einen Zahnriemenwechsel durchführen lassen. Das ist auch in dem Fall erforderlich, wenn die acht Jahre noch nicht vergangen sind. Bei einigen Modellen sind aber auch abweichende Zahnriemenwechselintervalle vorgeschrieben. Genaue Angaben dazu sind im Serviceheft zu finden.

Oftmals ist es so, dass bei einem Zahnriemenwechsel bei einem Skoda auch gleichzeitig eine neue Wasserpumpe eingebaut wird. Diese wird ebenfalls von dem Zahnriemen angetrieben. Diese Arbeit ist insofern sinnvoll, weil sie beim Austausch des Zahnriemens ohnehin zugänglich ist. Die Mehrkosten für eine neue Wasserpumpe fallen kaum ins Gewicht. Daher ist es sinnvoll, diese Arbeit mit ausführen zu lassen. Da in den Skoda Fahrzeugen VW-Technik eingebaut ist, kann der Zahnriemenwechsel auch in jeder seriösen Werkstatt erfolgen.